Bretten: Hoher Schaden bei Unfall am „Karlsruher Dreieck“

|

Das Brettener Polizeirevier / Archivbild

Auf etwa 10000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, der am Sonntagabend bei einem Unfall auf der B 35 am „Karlsruher Dreieck“ bei Bretten-Diedelsheim entstand. Kurz nach 19 Uhr wollte eine 83-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Heilbronn die Bundesstraße 35 von Walzbachtal kommend in Richtung Diedelsheim überqueren. Dabei missachtete sie das Rotlicht der dortigen Ampel für ihre Fahrtrichtung.

Auf der Kreuzung kam es dann zu einem heftigen Zusammenstoß mit dem Auto eines 19-Jährigen, der auf der B 35 vom Alexanderplatz kommend bei Grünlicht in Richtung Gondelsheim über die Kreuzung fuhr. Beide Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren, weshalb sie abgeschleppt werden mussten. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe musst die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Verletzte waren bei dem Unfall nicht zu beklagen.

Quelle: Polizei Bretten

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Endlich Fünfzig – Ubstadt-Weiher feiert goldene Hochzeit

So wirst du jeden Einbrecher im Handumdrehen los 

Nächster Beitrag