Bretten: 30-Jähriger nach sexueller Belästigung festgenommen

|

Das Brettener Polizeirevier / Archivbild

In einer Straßenbahn der Linie S4 ging am Sonntag gegen 12:50 Uhr ein 30-Jähriger auf eine 33-Jährige zu und küsste sie mehrfach gegen ihren Willen auf die Wangen. In seinem weiteren Vorhaben, die Frau auf den Mund zu küssen, scheiterte er. Der offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stehende Eritreer konnte am Bahnsteig in Bretten festgenommen werden.

Die Geschädigte befand sich in der von Karlsruhe kommenden Straßenbahn, als der 30-Jährige an einer Haltestelle in Grötzingen zustieg. Nach Angaben der Frau, setzte er sich in ihre Nähe und verwickelte sie in ein Gespräch. Plötzlich stand er auf, beugte sich zu ihr und küsste die 33-Jährige unverhofft auf beide Wangen. Die Frau setzte ihre Hände in Abwehrhaltung und lehnte die Küsse mit Worten ab. Daraufhin versuchte der Unbekannte sie auf den Mund zu küssen, was ihm jedoch nicht gelang. Am Bahnhof in Bretten verließ er die Bahn. Die Frau informierte daraufhin die Polizei.

Nach einer zunächst widerstandslosen Festnahme am Bahngleis, zeigte der 30-Jährige auf dem Polizeirevier Bretten ein zunehmend aggressiveres Verhalten. Er wurde in Gewahrsam genommen. Beim einem Alkoholtest wies er rund 1,4 Promille auf.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Jum 5. Jubiläum – Bürgerinitiative Gochsheim spendet an evangelischen Kindergarten

Gondelsheim: Kind bei Unfall leicht verletzt

Nächster Beitrag