Bertha-Benz-Fahrt 2019

|

Reminiszenz an Josephine Benz

Wenn am Sonntag, 11. August wieder rund 100 Oldtimer der Bertha-Benz-Rallye durch die Gemeinde rollen, ist das gleichzeitig eine Zeitreise durch die mehr als 100-jährige Automobilgeschichte und zugleich eine Reminiszenz an Josephine Benz. Sie war die Mutter des Autopioniers Carl Benz, die in Gondelsheim ihre letzten Jahre verbracht hat und dort auch begraben liegt, wie Bürgermeister Markus Rupp mit einem gewissen Stolz betont.

Ab 11.00 Uhr werden die historischen Fahrzeuge den Kreisel im Norden unserer Gemeinde umrunden, angesagt und vorgestellt durch den Experten Michael Steiner.

Auf dem Betriebsgelände von Dr. Roland Fella direkt am Kreisel gelegen, finden die eigentlichen Festlichkeiten bereits ab 10.00 Uhr statt. Während die Oldtimer der Bertha-Benz-Fahrt nur bestaunt werden können, sind hingegen zahlreiche weitere historische Fahrzeuge und Traktoren auf Fellas Firmengelände zu bewundern.

Auf Fahrer wie Besucher wartet also ein interessantes Programm beim bereits vierten Oldtimer-Frühschoppen. Für die Bewirtung sorgt der Gondelsheimer Rallye-Club und für die musikalische Unterhaltung die Los del Molino. Auch ein kleines Boule-Turnier wird wieder durchgeführt.

Auf dem gegenüber liegenden Firmengelände von Sectra-Sicherheitssysteme sind weitere alles andere als alltägliche Automobile zu sehen. Nämlich Boliden über 400 PS.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Mingolsheim: Betrunken Unfall verursacht und Auto an betrunkenen Beifahrer übergeben

US-Legenden, Prämierung und Rock’n’Roll

Nächster Beitrag