Behörden schließen Flehinger Naturfreibad

|

Flehingen – Polizei sucht Zeugen nach Sachbeschädigungen im Naturbad
Das Naturfreibad Flehingen

Termin für Wiedereröffnung noch nicht bekannt

Wie die Gemeinde Oberderdingen auf ihrer Internetpräsenz mitteilt, wurde das Flehinger Naturfreibad bis auf weiteres nach Anordnung des Landratsamtes geschlossen. Die jüngste Wasserprobenentnahme hatte schlechtere Werte als gewöhnlich nachgewiesen, weshalb zum Schutz der Gesundheit der Badegäste der Badebetrieb bis auf weiteres eingestellt wurde.

Ob dies im Zusammenhang mit dem Vandalismus auf dem Gelände des Bades vor wenigen Tagen steht, wurde bisher noch nicht bestätigt. Unbekannte hatten auf dem erst kürzlich in Betrieb genommenen Areal randaliert und hohen Sachschaden angerichtet.

Zwischenzeitlich hat sich Ute Antoni – Vorsitzende  von „77plus – unser Bad soll älter werden“, dem
Förderverein des Flehinger Schwimmbades mit einem Appell zu Wort gemeldet:

Wer tut sowas?

In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni sind bisher unbekannte Täter in das NaturErlebnisBad eingedrungen und haben gehaust. Blumenrabatten wurden herausgerissen Mülleimer und Bänke umgekippt und zur Krönung noch in das Schwimmerbecken geleert. Wer den empfindlichen Wasserkreislauft kennt weiß, dass dies absolut schädlich für die Wasserqualität ist, zumal sich verkackte Babywindeln unter dem Müll befanden, der ins Wasser gekippt wurde. Die Biologie des Wassers benötigt etliche Zeit um diesen Schaden wieder zu beheben. Gegen die Täter wird polizeilich ermittelt.

Nun war ausgerechnet an jenem Morgen am 4.6. nach optischer Reinigung des Wassers das Gesundheitsamt im Bad um eine Wasserprobe zu ziehen. Das Ergebnis dieser Wasserprobe wurde heute am 15.6. bekannt, also 11 Tage später. Aufgrund der Überschreitung der Grenzwerte, welche in gleicher Höhe auch für Trinkwasser gelten, wurde das Bad heute vorübergehend geschlossen. Ich frage mich schon, ob hier der Amtsschimmel nicht in die falsche Richtung wiehert, schwimmen doch seit 11 Tagen Badegäste in diesem angeblich schlechten Wasser.

Der Wert hat sich mit Sicherheit nach der kühlen Wetterlage der letzten Woche und dem geringen Badebesuch unterhalb des Grenzwertes eingependelt. Eine heute (15.6.) gezogene Wasserprobe wird das mit Sicherheit bestätigen. Die Auswertung dieser Probe dauert allerdings ein paar Tage und solange ist das Gesundheitsamt nicht bereit das Bad zu öffnen.

Wenn man nicht an Zufälle glaubt, scheint diese Sabotage absichtlich vor Entnahme der Wasserprobe gemacht worden zu sein.

Der Verein hat für die Auswinterung des Bades mehr als 600 ehrenamtliche Arbeitsstunden in die Reinigung der Becken und die Grünpflege investiert. Die Wassermeister und die Verwaltung schauen täglich nach der Technik, dem Wasserstand und der Durchflussgeschwindigkeit. Wir hatten alles super im Griff und jetzt das.

Wissen die Täter eigentlich was sie tun? Was für einen Schaden sie dadurch auch dem Ruf des Bades zugefügt haben?

Gerne würde ich diese bei den nächsten Arbeiten in und um das Bad einspannen, damit sie mehr Verantwortungsgefühl lernen.

Falls jemand etwas über die Täter weiß, bitte ich das dem Verein, der Gemeindeverwaltung oder der Polizei zu melden.

Ute Antoni – Vorsitzende
„77plus – unser Bad soll älter werden“
Förderverein Flehinger Schwimmbad

 

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ostringen verstärkt Hangwasserschutz

Mit allen Sinnen genießen

Nächster Beitrag