Baden-Württemberg lockert weiter – Das ist neu

|

Die neuen Regeln in der Übersicht

Am gestrigen Dienstag hat die Landesregierung Baden-Württemberg die neueste Auflage der Corona-Verordnung verabschiedet. Manche der nun beschlossenen Regelungen greifen bereits ab heute, andere wiederum erst ab Anfang Juni. Wir haben die wesentlichen Neuerungen für sie in der kompakten Übersicht zusammengefasst

Treffen im privaten Raum

Ab sofort dürfen sich im privaten Raum nicht mehr nur fünf sondern bis zu zehn Personen aus mehreren Haushalten treffen. Diese Beschränkungen gelten wie auch bisher schon nicht für Verwandte (Großeltern, Eltern, Kinder, Enkelkinder, Geschwister und deren Nachkommen) sowie die Angehörigen des gleichen Haushalts und deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner oder Partnerinnen und Partner.

Veranstaltungen

Ab dem 1. Juni dürfen private Feste zumindest in öffentlich anmietbaren Einrichtungen wieder ausgetragen werden. Die Anzahl teilnehmender Personen ist dabei aber mit 10 im Innenbereich und 20 im Außenbereich gedeckelt. Diese Regelung könnte allerdings noch abgewandelt werden, da die CDU als Koalitionspartner mit den Beschlüssen nicht einverstanden ist.

Nicht private Veranstaltungen wie z.B. Theater oder Kino-Vorführungen können mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 100 Personen und unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln ab dem 1. Juni wieder durchgeführt werden

Weitere Öffnungen

Ab dem 2. Juni dürfen Bars und Kneipen unter hohen Hygieneauflagen wieder öffnen. Auch die meisten Sportstätten, Fitnessstudios oder Tanzschulen können ab diesem Termin wieder den Betrieb aufnehmen. Dazu zählen auch Schwimmbäder, allerdings nur für Schwimmkurse oder therapeutisches Schwimmen. Freibäder bleiben weiterhin geschlossen.

Diese grobe Zusammenfassung dient nur einem ersten Überblick, die genauen Bestimmungen und der Originalwortlaut, steht Ihnen auf den offiziellen Seiten der Landesregierung Baden-Württemberg unter diesem Link zur Verfügung.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Gondelsheim: Joggerin weicht Pkw aus und verletzt sich schwer

Feldweg-Raser außer Rand und Band

Nächster Beitrag

5 Gedanken zu „Baden-Württemberg lockert weiter – Das ist neu“

  1. Also nun ist es soweit. Ich habe Angst. Den ich muss sagen die Abstand regeln werden sehr schlecht oder nicht eingehalten werden.
    Wenn man durch die Läden geht ist immer wieder jemand unterwegs der, warum auch immer seine Maske nicht richtig anhat. Schmerzen bei manchen Leuten die Masken.
    Oder passt es nicht zum Outfit?
    Im Fernsehen erzählen die Politiker ständig das die Mehrheit das alles ganz toll macht usw. usw.
    Das kann ich nicht bestätigen.
    Wie man jetzt sieht ist es in Bruchsal wieder schlechter geworden. Man könnte das Gefühl bekommen das die oben bald alles erlauben nur damit die ihre Ruhe haben.
    Herr Kretschmann, was ist denn da los?
    Ich komme aus Kraichtal und muss sagen das es hier sehr viele gibt die sich eigentlich mehr schlecht wie recht an die Regeln halten. Da bringt es nix das der Rewe in münzesheim einen Türsteher draußen hat, wenn drin die meisten Leute kein Abstand halten, und erst wieder an der Kasse brav auf den Aufkleber stehen bleiben. Und so ist es überall..
    Hoffentlich müssen wir das nicht büßen.

  2. Nun bei dieser einen Person wird es nicht bleiben.
    Wir leben in einer sehr mobilen Zeit. Und das ist für das Virus denke ich sehr gut. Den wie leicht sind Kilometer zu überbrücken.
    Die Menschen werden leichtsinnig. Und viele aus meinem Bekanntenkreis sagen…. Ist doch nix passiert
    Und so wird auch weiter gemacht.

  3. Ich hoffe das die maskenpflicht bald Rum ist denn ich arbeite im Verkauf und 8 Stunden diese Maske zu tragen ist nicht zumutbar vor allem wenn es jetzt wärmer wird.

Kommentare sind geschlossen.