B292: Brückenarbeiten erfordern Straßensperrung

|

Jetzt geht’s auf die Zielgerade: Die neue Autobahnbrücke über die B292 ist betoniert, jetzt muss nur noch das sogenannte Traggerüst ausgebaut werden.

Auf diesen massiven Stahlteilen ruhen die acht tonnenschweren Fertigteilträger, die am zweiten Juliwochenende in einer spektakulären Aktion eingehoben wurden. Für den Ausbau des Traggerüsts und Anschluss der Brückenentwässerung an die Kanalisation muss noch einmal die Bundesstraße zwischen Sinsheim und Dühren gesperrt werden. Dies erfolgt am Wochenende, 10. bis 12. September. Die Sperrung der B292 beginnt am Freitag, 10. September, 23 Uhr und endet voraussichtlich am Sonntag, 12. September, 05 Uhr (30 Stunden). Sollten die Arbeiten früher als geplant fertiggestellt sein, wird die Sperrung entsprechend zeitnah aufgehoben. Die Umleitung des Verkehrs von Dühren in Richtung Sinsheim erfolgt über die Autobahn A6 von der Anschlussstelle Sinsheim (33a) bis zur Anschlussstelle Sinsheim-Süd/Arena (33b). Der Verkehr aus Sinsheim in Richtung Dühren/Angelbachtal wird über die B45 über Hoffenheim und Eschelbach umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert. Betroffen von der Vollsperrung ist auch der Fuß- und Radweg unter der Autobahnbrücke. Radfahrer und Fußgänger werden gebeten, den ausgeschilderten Feldweg parallel zur A6 (Kaufland/Albert-Schweitzer-Straße/Burghäldeweg/Unterführung) zu nutzen.

Mitteilung der ViA6West GmbH & Co. KG

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Elisabethenwört: Arbeiten für Erkundungsbohrungen und Herstellung von weiteren Grundwassermessstellen abgeschlossen

Auch Rohrbach hat nun ein Waldsofa

Nächster Beitrag