Auf Stefan folgt Stefan

|

Philippsburg spricht seinem Bürgermeister Stefan Martus erneut das Vertrauen aus

Ein Wahlkrimi sieht definitiv anders aus. Mit 92,8 % der Wählerstimmen eroberte Stefan Martus bei den Bürgermeisterwahlen in Philippsburg am gestrigen Sonntagabend erneut das Rathaus der Stadt. Sein einziger Gegenkandidat, der Dauerbewerber Samuel Speichelsbach, der erst kürzlich bei der Bürgermeisterwahl in Kraichtal mit einem Ergebnis unter „ferner liefen“ rangierte, erreichte lediglich 3,4 % der Stimmen. Weitere 3,8 % entfielen an die ansonsten eher nebulöse Kategorie der „Sonstigen“. Zurückzuführen dürften diese 3,8 % der Stimmen auf einen Eintrag in den sozialen Medien sein, welcher zur Wahl des CDU Fraktionsvorsitzenden aufforderten, der sich aber überhaupt nicht als Kandidat hatte aufstellen lassen.

Von 9.805 Wähler/innen machten lediglich 3.381 von ihrem Wahl Recht Gebrauch. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 34,48 %.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Die Mönche vom Wigoldesberg

Bad Schönborn: Hoher Sachschaden nach Brand eines Einfamilienhauses

Nächster Beitrag