Auf die Plätze, Fertig, Los am Hardtsee

| ,

Der 16. Weiherer Hardtseelauf lockt hunderte Läufer an den See

Schon lange bevor die Ironmänner und Challenger dieser Welt den Hardtsee in Ubstadt-Weiher als ideale Wettkampfarena ausgemacht haben, hat der Turnverein Eintracht Weiher 1903 mit dem Hardtseelauf ein sportliches Event aus der Taufe gehoben, das in der Region einzigartig ist. In familiärem Ambiente kann jeder Läufer – egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener – in der für ihn passenden Klasse an den Start gehen und zeigen was er auf dem Kasten hat. Vom Schüler oder Bambinilauf über Distanzen von fünf bis zehn Kilometern, bis hin zum Halbmarathon ist für jeden etwas dabei.

Um neun Uhr am Sonntagmorgen fiel auf dem Vorplatz der TVE-Halle in Weiher der erste Startschuss. Die Strecke führte die Läufer durch das noch verschlafene Weiher bis hin zum namensgebenden Hardtsee und zurück. Das Wetter hätte dabei besser nicht sein können, eine leichte Brise lag in der Luft und die Temperaturen waren dank der frühen Morgenstunden noch im humanen Bereich angesiedelt.

Nach dem Zieleinlauf trafen sich Läufer und Besucher auf dem benachbarten Festplatz um gemeinsam miteinander zu feiern. Eine umfangreiche Bewirtung mit Speisen und Getränken sowie Kaffee und Kuchen hatte der TVE selbstverständlich auch auf die Beine gestellt. Bei der großen Siegerehrung gab es dann jede Menge tolle Sachpreise und für die Schüler und die kleinen Bambinis je eine funkelnde Medaille.

Die Ergebnisse und Leistungen konnten sich auch dieses Jahr wieder sehen lassen. So holte Marcell Dahringer vom Jolsport-Team mit einer Zeit von 01:19:01.5 den ersten Platz beim Halbmarathon über 21 km. Den Jedermannlauf über 5 km entschied Dominic Marquedant für sich. Erster bei den Schülern wurde Marlon Moch vom TVE Weiher und bei den Bambinis siegte Markus Wesner, ebenfalls vom TVE.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Neu in Neuenbürg – Das brandneue Feuerwehrhaus ist fertig

Party Nonstop – So gut war das Östringer Jubiläumswochenende

Nächster Beitrag