Angesägt und mit Salz bestreut – Baum in Mingolsheim vorsätzlich beschädigt

|

Symbolbild

Einen Sachschaden von mehreren tausend Euro verursachte ein bislang unbekannter Täter, indem er an einem in Bad Schönborn-Mingolsheim gepflanzten Ahornbaum Wintersalz streute und den Baumstamm ansägte.

Entlang der Ahornstraße in Mingolsheim stehen mehrere Ahornbäume. Am Dienstagvormittag wurden dort Schnittarbeiten an den unter den Bäumen befindlichen Pflanzen durchgeführt. Dabei bemerkte ein Gärtner der Gemeinde, dass unter einem der Ahornbäume größere Mengen Winterstreusalz verteilt wurde. Zudem wies der Baumstamm einen mehrere Zentimeter tiefen Schnitt auf, der um den gesamten Stamm herum verlief. Dieser wird voraussichtlich zum langsamen Absterben des Baumes führen. Falls der Baum entfernt und neu gepflanzt werden muss, beläuft sich der Schaden auf mindestens 10.000 Euro.

Beamte des Polizeireviers Bad Schönborn haben die Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen und bitten mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter 07253/80260 zu melden. (ots/red/pol)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Karlsdorf-Neuthard: Großaufgebot an Rettungskräften am Baggersee

Neuer Leiter des Polizeipostens Karlsdorf-Neuthard Forst

Nächster Beitrag