Angelbachtal / Ubstadt-Weiher: Sondermüll im Wald entsorgt

|

Zeugen gesucht!

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung überprüften die Beamten des Polizeipostens Angelbachtal am Donnerstagmorgen ein Waldstück in Angelbachtal-Eichtersheim nach illegal entsorgtem Müll.

Demnach entsorgten bislang unbekannte Täter Im Gewann Dürrkloh mehr als acht Kubikmeter Sondermüll einer Baustelle. Vermutlich transportierten die Umweltsünder den Bauschutt mit einem Lkw oder Transporter über den befestigten Waldweg und warfen den Müll hinter eine Schranke an Waldrand. Neben Styropor, Dämmplatten, Kunststoff, Holzpaneelen fanden die Uniformierten auch knapp 30 Müllsäcke mit weiteren Bauabfällen.

Mitarbeiter des Bauhofs entsorgten den Müll fachgerecht. Die Beamten des Polizeipostens Angelbachtal sowie die Spezialisten der Abteilung für Gewerbe- und Umweltstraftaten haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen die Hinweise auf die Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter 07261 6900 an das Polizeirevier Sinsheim zu wenden. (Text und Bild: Polizei/ ots)

Ähnliche Fälle in Ubstadt-Weiher

Auch in Ubstadt-Weiher wird immer wieder Müll illegal im Wald entsorgt. Die Polizei bittet aktuell um Hinweise zu wiederholten Vorkommnissen im Hardtwald bei Weiher: Im Juli 2019 und in der vergangenen Woche sind bei der Gemeinde Ubstadt-Weiher jeweils Hinweise auf umfangreiche wilde Müllablagerungen eingegangen.

Die Art der Abfälle und der Ablageort waren jeweils ähnlich: Fliesen, Styropor, Farbeimer u.ä. wurden im Bereich der Gemarkungsgrenze Weiher / Langenbrücken an der Heiligenallee in Richtung Wiesental abgekippt. Es handelt sich offenbar um den gleichen Verursacher, der sich auf diese Weise dem Abfall aus einer Renovierung entledigte. Unter den Ablagerungen befanden sich sehr markante Fliesenreste, von denen sich die Polizei nun Hinweise auf den Verursacher erhofft. Sachdienliche Hinweise nimmt das Ordnungsamt der Gemeinde Ubstadt-Weiher (Tel. 07251 / 617 45) oder der örtliche Polizeiposten (Tel. 07251 / 8026-0) entgegen (Gemeinde Ubstadt-Weiher)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Das neue Schuljahr beginnt – Das sind die Entwicklungen in der Region

Aufräumen nach Starkregen in Kraichtal

Nächster Beitrag