Als in Östringen der Hammer fiel…

Auf Zeitreise in der alten Östringer Schmiede

Man muss das Eisen schmieden solange es noch heiß ist. Das weiß man natürlich auch in der über 90 Jahre alten historischen Schmiede von Wolfgang Lörz in Östringen. Am Wochenende öffnete der erfahrene Schlosser und Schmied seine Tore und gewährte den Gästen einen Einblick in sein uraltes Handwerk.  Gleich drei Generationen Östringer Schmiede waren zu diesem besonderen Anlass zugegen.

Mitte des 20 Jahrhunderts war die alte Schmiede aus dem Östringer Ortsbild nicht wegzudenken, heute weiß kaum jemand dass es diesen in der Zeit verharrten Ort immer noch gibt. Umso wichtiger sind solche Termine um in unserer heutigen schnelllebigen Zeit, den Anschluss an das früher und damit die eigenen Wurzeln nicht zu verlieren. Wir waren bei diesem besonderen Termin mit der Kamera dabei.

Alle Veranstaltungen des Östringer Stadtjubiläums finden sie übersichtlich auf der Webseite der Stadt  oestringen.de

Ähnlicher Artikel

Radeln und Wandern im Kraichgau wird noch besser

Radeln und Wandern im Kraichgau wird noch besser

Grünes Licht für zwei neue Mega-Projekte in der Region Der Geldsegen fließt weiter – Das EU-Regionalentwicklungsprogramm…
Das beste Butterbrot der Welt

Das beste Butterbrot der Welt

Gemacht mit Liebe in Östringen Wie bekommt man das perfekte Butterbrot? Dafür braucht es –…
Die Vögel

Die Vögel

Krähen-Invasion im Kraichgau Wenn Sie vorbeischauen, dann gleich in großen Gruppen. Aktuell erobern ganze Schwärme…
Wie man Obstbäume beschneidet…

Wie man Obstbäume beschneidet…

Dutzende lernen den Baumschnitt auf der Gondelsheimer Riedwiese Wenn Günter Kolb und Thomas Hauck über…