Alle Fahrer hatten null Promille – Kontrollen von Polizei und Ordnungsamt in den Bruchsaler Gewerbegebieten

|

Im Rahmen einer konzertierten Aktion haben eine Streife des Polizeireviers Bruchsal und Mitarbeiter/-innen des Bruchsaler Ordnungsamtes gemeinsam Kontrollen in den Gewerbegebieten „Im Wendelrot“, „Stegwiesen“, „West II“ und „Im Schollengarten“ vorgenommen. Bei allen Fahrern, die angetroffen wurden, wurden Alkoholkontrollen durchgeführt. Mit erfreulichem Ergebnis: „Von 18 kontrollierten Fahrern hatten alle null Promille“, so Uwe Mangang, stellvertretender Leiter des Polizeireviers Bruchsal.

Verwarnt wurden die Fahrer von Fahrzeugen und Anhängern, die entgegen der Fahrtrichtung parkten, sowie eines Fahrzeuges, dem das amtliche Kennzeichen fehlte. Der Abschleppdienst wurde fünfmal gerufen, weil LKW in verbotenen Bereichen abgestellt waren. Drei LKW wurden abgeschleppt. Bei zwei weiteren Fahrzeugen kamen die Fahrer während des Abschleppvorgangs hinzu. Da beide Fahrer noch verbleibende Lenkzeit hatten, konnten sie die Fahrzeuge selbst aus dem absoluten Halteverbot fahren. „Teuer wird es trotzdem. Die Leerfahrt des Abschleppdienstes kostet über 700 Euro“, sagt Bruchsals Ordnungsamtsleiterin Jessica Deutsch. Mithilfe eines städtischen Mitarbeiters, der übersetzte, wurde den Fahrern vermittelt, dass eine Sicherheitsleistung zu zahlen sei. Über den Restbetrag folgt die Rechnung.

Ein Anlass für die Kontrollen waren vermehrte Beschwerden über parkende LKW‘s. Im Gewerbegebiet West II hatte das Ordnungsamt bereits durch die Anordnung neuer Beschilderung auf diese Beschwerden reagiert. „Kontrollen allein lösen das Problem jedoch nicht – sie verlagern es höchstens in anderes Gebiet“, so Jessica Deutsch. Über die Kontrollen hinaus habe die Stadt Bruchsal Kontakt zu einer ortsansässigen Spedition aufgenommen und einen gemeinsamen Gesprächstermin mit der städtischen Wirtschaftsförderung angeboten, um nach nachhaltigen Lösungen zu suchen. „Außerdem befinden wir uns über die weiter geplanten Maßnahmen im Austausch mit dem Regierungspräsidium, unserer Rechtsaufsichtsbehörde“, ergänzt die Ordnungsamtsleiterin.

Pressemeldung der Stadt Bruchsal

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Waghäusel: Öffentlichkeitsfahndung nach Trickbetrüger

Wiesental: Aufhebung der Vollsperrung der L 638

Nächster Beitrag