Wegen Ansteckungsgefahr -Auch Kraichtal sagt zahlreiche Veranstaltungen ab

|

Stadt Kraichtal kommt Vorsorgepflicht nach und sagt städtische Veranstaltungen präventiv ab

Im Hinblick auf die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) ist die öffentliche Hand in der Pflicht, geeignete Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie zu treffen. Nicht zuletzt aufgrund Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration und weiterer Expertisen hat sich die Stadtverwaltung Kraichtal vorsorglich dafür ausgesprochen, städtische Veranstaltungen und solche in städtischen Räumlichkeiten im Einzelnen zu prüfen und präventiv von der Durchführung abzusehen. Das potentielle Infektionsrisiko ist vorhanden, die Gesunderhaltung der Bevölkerung und Verhinderung einer weiteren Verbreitung des Virus haben Priorität. Zum jetzigen Zeitpunkt handelt es sich um eine präventive Maßnahme, die der Gesundheit der Bevölkerung Rechnung tragen soll.

Die Stadt Kraichtal selbst sagt derzeit folgende Veranstaltungen ab:

20.03.2020
Ehrenabend mit Blutspenderehrung Mehrzweckhalle Menzingen

22.03.2020
Weltgeschichtentag Rittersaal im Graf-Eberstein-Schloss Gochsheim

22.03.2020
Backen im historischen Ofen Badisches Bäckereimuseum Gochsheim

Veranstaltungen, insbesondere solche öffentlichen Charakters und solche mit unbestimmten, aber nicht unerheblichen Besucherzahlen, birgen ein gewisses Risiko zur Verbreitung der Epidemie. Vorerst werden von städtischer Seite alle Veranstaltungen in den nächsten Wochen abgesagt. Über die Durchführung von später stattfindenden Veranstaltungen wird in regelmäßigen Abständen entschieden und tagesaktuell auf der Homepage informiert. „Somit haben wir alles stets im Blick und können schnell reagieren. Wir bedauern die Umstände und die Absage der gewünschten und gewollten Veranstaltungen und hoffen auf das Verständnis aller Beteiligten“ – so Bürgermeister Ulrich Hintermayer.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Corona-Virus: DFL informiert die Vereine

Gemeinde Oberderdingen sagt viele Veranstaltungen präventiv ab

Nächster Beitrag