80 Bäume für die Stadt Bretten

|

In den kommenden drei Wochen wird der Baubetriebshof 80 Bäume pflanzen. Sie wurden am Dienstag bereits angeliefert und haben einen Stammschutz erhalten, der die jungen Bäume vor Sonneneinstrahlung und Verdunstung schützen soll. Seit letzter Woche Donnerstag werden sie Stück für Stück gepflanzt, 21 davon in den Stadtteilen und der restliche Teil im Gebiet der Kernstadt. Es handelt sich um Neupflanzungen innerhalb der Grünanlagen und um Ersatzpflanzungen für Bäume, die auf Grund von Krankheit, Trockenheit oder Schädlingen so stark geschädigt waren, dass sie im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht der Stadt Bretten gefällt werden mussten. Fast alle der insgesamt 80 Bäume stehen in der so genannten GALK-Straßenbaumliste, eine von Gartenbauexperten erstellte Liste mit Empfehlungen für Baumarten, die auf einen städtischen Standort abgestimmt sind. Es sind sogenannte Klimabäume, die etwa besonders resistent sind, weil sie optimal auf die veränderten Klimabedingungen angepasst sind. In einer späteren Aktion sollen auch die städtischen Bäume ersetzt werden, die kürzlich durch das Sturmtief Sabine beschädigt wurden.

• Pressestelle der Stadtverwaltung Bretten •

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Östringer Fotobörse verschoben

Sur le marché de Bretten

Nächster Beitrag