Das „Kraichtaler Christkind“ ist wieder da

Das „Kraichtaler Christkind“ ist wieder da
Das „Kraichtaler Christkind“ ist wieder da

Spendenaktion anlässlich des 25. Kraichtaler Weihnachtsmarktes

„Das „Kraichtaler Christkind“ möchte Kindern und Jugendlichen, die in Kraichtal wohnen und deren Eltern es finanziell nicht so gut geht, mit einem Geschenk eine Weihnachtsfreude bereiten“, erläutert Martina Schäufele von der EmK Unteröwisheim das Ziel der Spendenaktion. Eltern füllen dazu einfach einen Wunschzettel für ihre Kinder bis 17 Jahre aus und geben ihn bis Freitag, 1. Dezember, im Rathaus Kraichtal in Münzesheim oder direkt bei den Verantwortlichen der EmK Unteröwisheim ab. Die Wunschzettel findet man in vielen Kraichtaler Geschäften, im Rathaus, im „depot 25“ in Menzingen und im Mitteilungsblatt der Kalenderwochen 46 und 48.

Das Geschenk – ein Spiel oder ein Kinogutschein beispielsweise – sollte höchstens 15 € kosten. Im vergangenen Jahr konnten rund einhundert kunterbunt verpackte Päckchen überreicht werden, die Inhalte reichten von Barbie-Puppen über Memory-Spiele bis hin zu Schulrucksäcken und Bastelutensilien. Das „Kraichtaler Christkind“ bringt die Wunsch-Geschenke dann ins Rathaus, wo die Eltern sie von Montag bis Freitag, 11. bis 15. Dezember, zu den Bürgerbüro-Öffnungszeiten abholen können: montags von 8 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 19:30 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr.

Alternativ dazu bringen Familienbetreuerinnen die weihnachtlich verpackten Wunsch-Geschenke zu den betroffenen Familien, so dass die Spielsachen, Kinogutscheine oder Schulsachen rechtzeitig an „Heilig Abend“ auf dem Gabentisch liegen. Darüber hinaus können ganzjährig auch Schulen, Kindergärten, Sozialarbeiter oder Vereinsvorsitzende Gelder bei Bedarf abrufen, um so zum Beispiel eine Anschubfinanzierung für einen Vereinsbeitritt eines Kindes oder Jugendlichen oder die Teilnahme an einer Klassenfahrt zu ermöglichen. „Bereits eine kleine Spende kann also eine große Wirkung erzielen“, weiss Bürgermeister Ulrich Hintermayer. Hinter der Spendenaktion „Kraichtaler Christkind“ verbergen sich mit der AG Weihnachtsmarkt, der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) Unteröwisheim und der Stadt Kraichtal gleich drei „Gönner“, die vor und am Wochenende des 25. Kraichtaler Weihnachtsmarktes in der Ortsmitte von Kraichtal-Münzesheim (2. und 3. Dezember) fleißig Spenden sammeln.

Das Spendenkonto lautet: IBAN: DE36663912000024913317 BIC: GENODE61BTT (Spendenkonto Weihnachtsmarkt Kraichtal bei der Volksbank Bruchsal-Bretten eG).

Redaktion: Nadja Steinhilper

Ähnlicher Artikel

„Reinigung“ des Pfannwaldsees wäre fatal für Tiere und Pflanzen

„Reinigung“ des Pfannwaldsees wäre fatal für Tiere und Pflanzen

Bei einer Bürgerversammlung am Pfannwaldsee Oberöwisheim informierte die Stadt über die Bedeutung des gewachsenen Biotops…
Münzesheimer Chor proVocal glänzt bei Landeschorwettbewerb

Münzesheimer Chor proVocal glänzt bei Landeschorwettbewerb

Das Ticket nach Freiburg ist greifbar Die Besten der Besten traten am Wochenende in Bretten…
Kraichtaler Feuerwehr probt den Ernstfall

Kraichtaler Feuerwehr probt den Ernstfall

Zugübung in Gochsheimer Industriebetrieb Dass nach einer Alarmierung durch eine Brandmeldeanlage nicht unbedingt mit einem…
101 Jahre – Happy Birthday, Josef aus Oberöwisheim

101 Jahre – Happy Birthday, Josef aus Oberöwisheim

Ältester Einwohner Kraichtals feierte Geburtstag Kraichtal(sn).Ein besonderes Ereignis führte Bürgermeister Ulrich Hintermayer am Freitag, 17.…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht! Benötigte Felder sind markiert als *

*