Zwei Wochen nach dem Inferno – Im Feldenguts wird wieder gegrillt

Alex Feldengut über das Feuer, das Gestern und das Morgen

Viel ist vom einstigen Szene-Restaurant Feldenguts 1190 nicht übrig geblieben. Erbarmungslos verschlang das Feuer alles, was Alexander Feldengut und sein Team über Monate hin aufgebaut hatten. Vor zwei Wochen brannte das Lokal am Ortsrand von Helmsheim binnen weniger Stunden vollständig nieder. Aber Aufgeben, das liegt nicht in Alex Natur. Die Skizzen für ein neues, noch besseres Feldenguts 1190 beginnen schon in seinen Gedanken konkrete Formen anzunehmen. Wie es ihm und dem Feldenguts weiter ergeht? Wir haben Alex in der Brandruine besucht und mit ihm über seine Pläne nach dem Inferno gesprochen. Dabei gab es eine große Überraschung für uns!

Ähnlicher Artikel

Bruchsal: Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein Unfall verursacht

Bruchsal: Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein Unfall verursacht

Ein unter Drogenbeeinflussung stehender Autofahrer hat am Dienstagmorgen einen Verkehrsunfall in Bruchsal verursacht, nachdem er…
Besser geht´s nicht – Der Zug der Gaudi rockt Ubstadt

Besser geht´s nicht – Der Zug der Gaudi rockt Ubstadt

Tausende feiern friedlich den Höhepunkt der Ubstädter Fastnacht Am Dienstag erlebte Ubstadt einen Zug der…
Polizei zieht überwiegend positive Bilanz der Faschingsdienstagsumzüge in der Region

Polizei zieht überwiegend positive Bilanz der Faschingsdienstagsumzüge in der Region

Auf einen insgesamt positiven Verlauf des kann das Polizeipräsidium Karlsruhe am späten Dienstagnachmittag zurückblicken. Bei…
Zaisenhausens kleiner großer Umzug

Zaisenhausens kleiner großer Umzug

Wenn die Esel losgelassen… Schnuckelig, klein, familiär – so könnte man den Fasnachtsumzug in Zaisenhausen…