Zeutern: Verdacht der Brandstiftung in Asylunterkunft

|

Die GU Zeutern

Ein bislang Unbekannter setzte am Sonntagabend auf bislang unbekannte Weise einen Fenstervorhang in einem Abstellraum einer Asylunterkunft in Zeutern in Brand. Gegen 20.30 Uhr bemerkte eine Bewohnerin den schmorenden Vorhang und löschte diesen mit Wasser. Da es sich um einen schwer entflammbaren Stoffvorhang handelte und aufgrund der kahlen Beschaffenheit des Raumes, der schweren Bausubstanz und dem Fehlen brennbarer Gebäudeteile war eine weitere Brandentwicklung nahezu ausgeschlossen. Die Feuerwehren aus Zeutern und Odenheim wurden zwar über die Brandmeldeanlage alarmiert, mussten vor Ort jedoch nicht mehr tätig werden. Zudem wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf geschätzte 150 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Schönborn unter der Telefonnummer 07253 80260 entgegen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ein neuer Landarzt für Gondelsheim

Zwei sofortige Schließungen und ein Dutzend betrunkener Kids – Karlsruher Polizei checkt Gaststätten in der Innenstadt

Nächster Beitrag