Zaisenhausen: Anwohner fordern Tempo 30 in der Hauptstraße

|

Symbolbild

Gemeinderat beantragt Änderung der Höchstgeschwindigkeit

Zu schnell, zu laut, zu gefährlich – Zahlreiche Anwohner der Zaisenhausener Hauptstraße haben sich für eine Beschränkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit entlang der Ortsdurchfahrt auf 30 Stundenkilometer ausgesprochen. Die dafür eigens ins Leben gerufene Initiative „Tempo 30 für die Hauptstraße“ überreichte in dieser Sache zuletzt rund 200 Unterschriften an Bürgermeisterin Cathrin Wöhrle.

Auf der jüngsten Gemeinderatssitzung am Dienstag sprach sich nun die Mehrheit der Ratsmitglieder dafür aus den Vorschlägen der Initiative zu folgen und eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit beim Landkreis zu beantragen. Einer Überprüfungen seitens der Verkehrsbehörde im Landratsamt Karlsruhe steht nun nichts mehr im Wege. Mit Ergebnissen ist aber erst im kommenden Jahr zu rechnen.

Immer mehr Gemeinden im Kraichgau sprechen sich für eine Reduzierung der zulässigen Geschwindigkeiten für den Durchgangsverkehr in ihren Ortsmitten aus. Zuletzt wurde eine solche Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 30 Stundenkilometer, in den Hauptstraßen von Gondelsheim und Ubstadt-Weiher durchgesetzt.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Forstamt zieht nach Bruchsal um     

Stutense: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Nächster Beitrag