Zahlreiche Unfälle auf der A5 fordern Feuerwehr

|

Zahlreiche Unfälle auf der A5 fordern Feuerwehr
Am Ostersonntag um 14:17 Uhr wurde die Feuerwehr Weingarten erneut zu einem Einsatz an den Ostertagen alarmiert. Bereits zum fünften Mal seit dem Karfreitag mussten die ehrenamtlichen Helfer ausrücken.

Heute wurde auf der Bundesautobahn 5 in Fahrtrichtung Frankfurt ein Fahrzeugbrand nach einem Unfall gemeldet. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle bei Kilometer 615 hatte sich ein Unfall mit vier Fahrzeugen auf dem linken Fahrstreifen ereignet. Nach der ersten Erkundung brannte dort kein Fahrzeug. Die Verletzen Personen wurden bereits von anwesenden Rettungsdienst versorgt. Zu diesem Zeitpunkt wurde den von der Leitstelle ein weiterer Unfall, etwa einen Kilometer weiter bei Kilometer 614 gemeldet. Da an der ersten Einsatzstelle zunächst keine dringenden Maßnahmen für die Feuerwehr notwendig waren, wurden die beiden Fahrzeuge der Feuerwehr Weingarten zu dem nächsten Unfall beordert. Die Einsatzstelle bei Kilometer 615 wurden von Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Karlsruhe die ebenfalls auf der Anfahrt waren abgesichert.

Bei zweiten Unfall waren insgesamt acht Fahrzeuge beteiligt die ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen ineinander gefahren waren. Ein Fahrzeug wurde bei dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sich die Insassen zum Teil schwere Verletzungen zu gezogen hatten. Um diese schonend retten zu können, musste die Feuerwehr die beiden Türen auf der Beifahrerseite mit hydraulischem Rettungsgerät entfernen. In dem Fahrzeug befand sich ein 60-jähriges Ehepaar und deren 24-jährigen Tochter aus Sri Lanka. Der Mann welcher sich auf dem Beifahrersitz befand wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Frauen wurden ebenfalls mit mittelschweren und leichten Verletzungen in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung vorgestellt. Die Feuerwehr stellte weiter den Brandschutz sicher und sicherte die Unfallstelle ab. Für die Rettungsarbeiten mussten zwei der drei Spuren voll gesperrt werden, wodurch es zu einem Rückstau von 12 Kilometern kam. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch völlig unklar. sicher ist nur das es kurz zuvor einen straken Regenguss geben hatte. Wie weit dies zur Unfallursache beigetragen hat, wird von der Autobahnpolizei Karlsruhe ermittelt. Die weiter 13 Personen sowie ein Kleinkind und zwei Hunde konnte die Unfallstelle unbeschadet verlassen. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen, einem Notarzt unter der Leitung des organisatorischen Leiters Stefan Sebold im Einsatz. Die Feuerwehr Weingarten war mit drei Fahrzeugen unter der Einsatzleitung des Feuerwehrkommandanten Günther Sebold bis etwa 16 Uhr im Einsatz. Zur Schadenshöhe kann zum momentanen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

Zahlreiche Unfälle auf der A5 fordern FeuerwehrBericht und Bilder: Thomas Heinold Pressesprecher der Feuerwehr Weingarten

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ostern von oben – Das Kraichtaler Osterhasenfliegen

Tödlicher Rennunfall am Hockenheimring

Nächster Beitrag