Wenn der Zombie das Tanzbein schwingt….

Spektakuläre Halloween-Sause bei den Weihermer Buwe

Nicht ganz so heimisch wie die Walpurgisnacht im Mai, aber mittlerweile nicht mehr aus der Region wegzudenken, ist das Grusel-Ritual als irisch-amerikanischer Import namens Halloween. Am 31. Oktober werfen sich alle die daran Spaß haben in möglichst gruselige Kostüme, ziehen um die Häuser oder im Falle der bei Weihermer Buwe in die FC Halle um gemeinsam zu feiern. Es war ein richtig tolles Fest das besonders von zwei Dingen lebte: Zum einen die fantasievolle und aufwendige Grusel-Dekoration der Buwe und zum anderen die nicht minder aufwendigen und kreativen Kostüme der Gäste. Alle waren sie gekommen: Gespenster, Geister, Monster, Zombies, Vampire, Werwölfe und Co. – wo man auch hinblickte Kunstblut und jede Menge schwarzer Lippenstift. Und unter ihnen: Hügelhelden-Fotografin Laura, die uns diese tollen Schnappschüsse nach Hause gebracht hat.

Ähnlicher Artikel

Im Tal der stillen Steine

Im Tal der stillen Steine

Das Pfaffenloch ist ein ganz besonderer Ort Den Bruchsaler Rotenberg mit seinen unzähligen Hohlwegen zu…
Der verbotene „Polizeiruf 110“ aus Eppingen

Der verbotene „Polizeiruf 110“ aus Eppingen

Vor 25 Jahren liefen in Eppingen die Dreharbeiten für die umstrittene Folge der Kultserie an.…
Von Zeutern nach Santiago – Mit dem Esel auf dem Jakobsweg

Von Zeutern nach Santiago – Mit dem Esel auf dem Jakobsweg

Vor fünf Jahren kehrte Dieter Dutzi von einer langen und erkenntnisreichen Reise vom legendären Jakobsweg…
Großer Bahnhof in Ubstadt

Großer Bahnhof in Ubstadt

Neues vom Neujahrsempfang in Ubstadt-Weiher Großer Bahnhof in der Sport- und Kulturhalle in Ubstadt am…