Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

| ,

65 Bäume in nur 1.5 Stunden verkauft

Am vergangenen Samstag fand der 1.Weihnachtsmarkt in der kleinen Gemeinde Dürrenbüchig statt. Vor ungefähr zwei Monaten entschieden sich der TSV, der Fußballförderverein sowie die Freiwillige Feuerwehr Dürrenbüchig einen gemeinsamen Weihnachtsmarkt zu planen. Das Highlight des Tages war der Verkauf von Weihnachtsbäumen. Schon nach 1,5 Stunden waren 65 Weihnachtsbäume verkauft worden.

Neben Glühwein, Kuchenverkauf, Steak und Bratwürsten konnte man sich auch an den vielen Verkaufsständen erfreuen. Diese wurden von einheimischen Dürrenbüchigern liebevoll mit handgemachten Dingen geschmückt. Auch die Jugendfeuerwehr sowie der Kindergarten haben sich viel Mühe bei der Herstellung von Dekoartikeln und Schmuck gegeben. Es war der ganze Tag über eine tolle Stimmung auf dem Markt. Viele Dürrenbüchiger haben den Tag über in der Gemeinschaft verbracht und erst spät abends, nach dem offiziellen Weihnachtsmarktende, den Heimweg angetreten. Für kommendes Jahr ist auf jeden Fall wieder ein Weihnachtsmarkt geplant, bei welchem mehr Weihnachtsbäume angeboten werden. Vielleicht weitet sich der Weihnachtsmarkt etwas aus und lockt auch auswätige Besucher an.

Redaktion: Laura Rinderspacher

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Verkehrsunfall auf der A5 – Eine Person schwer verletzt

Nächster Beitrag