Verunreinigtes Trinkwasser in Zaisenhausen und Bahnbrücken

| ,

Symbolbild

Update: Auch zwei Tage nach der Entdeckung der Trübung des Trinkwassers in Zaisenhausen und Bahnbrücken, bleibt die Abkochanordnung weiter bestehen. Erst wenn drei aufeinanderfolgende Proben negativ ausgefallen sind, wird Entwarnung gegeben. Wir halten Sie auf dem Laufenden.


Wasser muss vorsorglich abgekocht werden

Wie das Innenministerium Baden-Württemberg gerade über seine Warn-app Nina mitteilt, wurde in der Trinkwasserversorgung der Gemeinde Zaisenhausen und dem Kraichtaler Stadtteil Bahnbrücken Verunreinigungen festgestellt.

Die Bevölkerung wird daher aufgefordert das Wasser vor der Benutzung mindestens 3 Minuten sprudelnd abzukochen um es komplett keimfrei zu machen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Gemeinde Zaisenhausen unter www.zaisenhausen.de und unter der Telefonnummer 07258 910960 sowie unter der telefonischen Hotline der Stadtwerke unter 07259 7787.

Bürgermeisterin: Es ist kein schlechtes Wasser in den Leitungen

Unmittelbar nach Herausgabe der Warnmeldung durch das Innenministerium, haben wir mit Zaisenhausens Bürgermeisterin Cathrin Wöhrle telefoniert. Sie versicherte, dass kein für den Menschen schädliches Wasser die Haushalte erreichen würde und erläuterte uns den Hintergrund der Abkochanordnung. Demnach wurde in einer der Zuleitungen der beiden Brunnen die den Zaisenhausener Hochbehälter speisen, eine Trübung des Frischwassers festgestellt. Vorsorglich wurden die Zuläufe aus beiden Brunnen komplett gekappt und das Wasser im Hochbehälter mit Chlor versetzt. Die Haushalte hat zu keinem Zeitpunkt getrübtes oder verunreinigtes Wasser erreicht, die Abkochanordnung wurde rein vorsorglich erlassen.

Derzeit ist die Feuerwehr mit Lautsprecher-Durchsagen in Zaisenhausen und Bahnbrücken unterwegs um die Menschen in Kenntnis zu setzen. Da der Hochbehälter in Zaisenhausen derzeit nicht mit neuem Wasser versorgt wird, reicht seine Reserve für etwa 24 Stunden. Die Untersuchungen der Wasserproben laufen auf Hochdruck, jedoch ist nicht davon auszugehen dass bereits heute Entwarnung gegeben werden kann. Auch der Kraichtaler Stadtteil Bahnbrücken ist von den Maßnahmen betroffen, da dieser an die gemeinsame Wasserversorgung mit der Gemeinde Zaisenhausen angeschlossen ist.

Andere Stadtteile von Kraichtal oder umliegende Gemeinden sind nicht betroffen!

Diese Maßnahmen sind jetzt wichtig:

Das Gesundheitsamt hat vorsorglich angeordnet, dass das Wasser bis auf Widerruf nur nach mindestens 3-minütigem sprudelndem Abkochen als Trinkwasser oder zur Zubereitung von Lebensmitteln, zum Waschen von Obst und Gemüse sowie Zähne putzen verwendet werden darf.

Folgende Empfehlungen gelten hiermit:

• Waschmaschinen können ohne besondere Vorsichtsmaßnahmen betrieben werden.
• Geschirrspüler sollten bei einer Betriebstemperatur von mindestens 60 Grad Celsius betrieben werden.
• Das Duschen und Baden ist bei intakter Haut möglich.

Sobald die Verunreinigung des Trinkwassers beseitigt wurde, werden wir hier an dieser Stelle ein entsprechendes Update posten.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Masern wieder auf dem Vormarsch

Der Mann mit den weißen Hunden

Nächster Beitrag