Verkehrsunfall auf der A5 – Eine Person schwer verletzt

| ,

Ein Kleinlaster kollidierte auf der rechten Fahrspur aus noch ungeklärten Gründen mit einem vorausfahrenden LKW auf der BAB 5 in Richtung Frankfurt. Kurz vor der Baustelle bei der Anschlussstelle Bruchsal kam es zu dem Zusammenstoß. Der Fahrer des Kleinlasters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Besatzung eines zufällig vorbeifahrenden Krankentransportwagens übernahm die Erstversorgung des eingeklemmten Fahrers.

Am Montagabend wurde um 17:17 Uhr die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Bruchsal und Untergrombach sowie die Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard zu einem Verkehrsunfall auf der BAB5 in Richtung Frankfurt gerufen. Kurz vor der Baustelle bei der Anschlussstelle Bruchsal kam es zu einer Kollision zwischen einem Kleinlaster und einem LKW. Hierbei wurde der Fahrer des Kleinlasters in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Feuerwehr begann sofort zusammen mit dem Rettungsdienst den Patienten zu versorgen. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Brandschutz sichergestellt. Mit hydraulischem Rettungsgerät musste an der Fahrerkabine eine Rettungsöffnung geschaffen werden, um den Fahrer zu befreien. Der schwerverletzte Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des vorausfahrenden LKWs blieb unverletzt. An dem verunfallten Kleinlaster wurde die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und das Fahrzeugwrack wurde von einem Abschleppunternehmen aufgenommen.
Im Stau durch den Unfall ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall. Hier kam es glücklicherweise nur zu einem Blechschaden. Für die Rettungsarbeiten mussten zwei der drei Richtungsfahrstreifen für den Verkehr gesperrt werden. Der Feierabendverkehr staute sich dadurch auf mehreren Kilometern. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Rettungswagen zur Versorgung des Verletzten vor Ort. Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit dem Rüstzug und 35 Einsatzkräften bis 18:45 Uhr im Einsatz.

Bericht und Bilder: Tibor Czemmel – Pressesprecher der Feuerwehr Bruchsal

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

Schnitzel unter Palmen

Nächster Beitrag