Unfall in Zeutern – LKW verliert 150 Liter Diesel

|

Durch das schnelle Eingreifen aller Beteiligten, konnte gestern ein Umweltschaden durch auslaufende Kraftstoffe im Ubstadt-Weiherer Ortsteil Zeutern verhindert werden. Infolge eines Verkehrsunfalls am späteren Vormittag in der Bachstraße, verlor ein Lastwagen rund 150 Liter Diesel aus dem leckgeschlagenen Tank. Gemeinsam schafften es der Fahrer des Wagens sowie mehrere Bauarbeiter einen provisorischen Erdwall zu errichten um den ausströmenden Kraftstoff am Einlaufen in die Kanalisation zu hindern.

Die schnell am Unfallort eingetroffenen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ubstadt-Weiher um Kommandant Mario Dutzi und mehrere Sonderfahrzeuge aus Bruchsal und Östringen, fingen dann den Kraftstoff mit einer Unterziehplane auf, streuten die verschmutzte Straße ab und füllten den ausgelaufen Kraftstoffe in Fässer rum. Auf diese Weise konnte effektiv eine Kontamination der Umwelt verhindert werden. Im Anschluss übernahm eine Fachfirma die Reinigung des verschmutzten Straßenzuges.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Forever Holländer

Bruchsal: Unbekannter soll mit Schusswaffe gedroht haben

Nächster Beitrag