Tierisch schön und schattig grün – zu Besuch im Walderholungspark Hambrücken

| ,

Ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie

Los ging alles Anfang der 60er Jahre, als der damals noch vergleichsweise junge Vogelschutz- und Zuchtverein am Rande Hambrückens im westlichen Wald damit begann ein Schutzgebiet für Vögel auf die Beine zu stellen. Eine einzelne Vogeltränke markierte den Anfang, dann kamen mehrere Volieren dazu und irgendwann war der Boom des heute beliebten Naherholungszieles nicht mehr zu stoppen. Fast 60 Jahre später zählt der Vogelpark Hambrücken zu den beliebtesten Parkanlagen in der ganzen Region. Jeden Tag flanieren unzählige Familien durch das große und weitläufige Areal und bestaunen Kaninchen, Vögel, Esel, Ziegen, Schafe, Alpakas und Hirsche. Die Besucher haben so die Möglichkeit die heimische Tierwelt aus nächster Nähe zu erfahren und kennenzulernen. Die Tiere haben in der großzügig dimensionierten Anlage jede Menge Platz und bewegen sich dort weitestgehend ungehindert in ihrem natürlichen Lebensraum. Viele von ihnen gehen mit den kleinen und großen Gästen auch gerne auf Tuchfühlung, durch die jahrelange Erfahrung mit Besuchern haben viele ihre Scheu verloren und lassen sich direkt aus der Hand füttern. Dafür sollte ausschließlich das Futter aus dem Automaten im Park verwendet werden, das es für einen kleinen symbolischen Preis zu kaufen gibt.

Der Vogelpark bildet zwar das Herz und die Seele des Walderholungsparks Hambrücken, stellt aber noch nicht das komplette Angebot der umtriebigen Mitglieder des Vogelschutz und Zuchtvereins dar. Aus dem einstigen Kiosk ist mittlerweile eine große Gaststätte mit angeschlossenem Biergarten entstanden, wo unter anderem Flammkuchen in allen erdenklichen Variationen angeboten werden. Direkt daneben gibt es für alle Hobby-Putter eine vollständig ausgestattete Minigolfanlage, sowie einen überdimensional großes Schachbrett. Abgerundet wird das umfangreiche Angebot des Vereins durch einen informativen Waldlehrpfad für die ganze Familie und einen Abenteuerspielplatz zum Abbau noch eventuell vorhandener Restenergie der Kids.

Der Eintritt in den Vogelpark ist zwar für jedermann komplett kostenfrei möglich, dennoch sollte es sich von selbst verstehen in den aufgestellten Spendenboxen einen großzügigen Obolus angesichts dieses Engagement zu hinterlassen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Auto brennt auf A5 bei Bruchsal aus

Lerche oder Eule? So läuft der Neustart nach Corona in der Thermen & Badewelt Sinsheim

Nächster Beitrag