Polnische Flüche zur Weihnachtszeit in Untergrombach

|

Graffiti-Sprayer richten hohen Sachschaden an

Zu viel Zeit, zu viel Energie oder wahlweise zu wenig Verstand – die Frage nach dem “Warum” bleibt unbeantwortet, jene nach den Umständen lässt sich hingegen schnell erklären: Unbekannte richteten in der Nacht zum Sonntag im Bruchsaler Stadtteil Untergrombach eine echte Schweinerei an und verschandelten mit Farbspray-Dosen nicht nur Verkehrsschilder, sondern auch Autos, städtische Einrichtungen und mehrere Hausfassaden.

Die Bösewichte in diesem Fall sind offenbar der polnischen Sprache mächtig, oder ihr zumindest zugetan, sprühten sie doch auch auf eine Hausfassade den Ausdruck “Kurwa”. Übersetzt bedeutet dies je nach Auslegung Hure oder Schlampe. Um welche Schlampe es sich dabei jedoch genau handelt, ließen die Verursacher im Unklaren. Fest steht, dass die Schmierereien einen geschätzten Schaden von über 5000 € verursacht haben. In Mitleidenschaft gezogen wurden auch geparkte Autos in der Bachstraße und der Tullastraße, ein Anhänger in der Kelterstraße und eine weitere Hausfassade in der Mühlstraße.

Die Polizei freut sich über sämtliche Hinweise, die zur Ergreifung der Schmierfinken führen könnten. Melden sie sich einfach beim Polizeirevier Bruchsal unter 7260.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Weihnachtsgrüße aus Östringen

foodsharing im Kraichgau – Hier findet Ihr die „Fairteiler“

Nächster Beitrag