Philippsburg: Versuchter sexueller Missbrauch eines 10-Jährigen

|

Symbolbild / Redaktion

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es am Montagabend in der Udenheimer Straße in Philippsburg zu einem versuchten sexuellen Missbrauch zum Nachteil eines 10-jährigen Kindes. Der 25 Jahre alte Beschuldigte ist schwer geistig behindert.

Nach aktuellem Sachstand begegnete der Junge gegen 22.30 Uhr dem ihm vom Sehen bekannten 25-Jährigen auf der Straße. Er wurde unvermittelt von ihm hinter einem Gebüsch zu Boden gebracht und ausgezogen. Als zwei jugendliche Zeugen den Tatverdächtigen ansprachen, ließ dieser von dem Jungen ab. Der Beschuldigte wurde von der verständigten Polizei vorläufig festgenommen. Aufgrund der schweren geistigen Behinderung müssen die von Polizei und Staatsanwaltschaft eingeleiteten Ermittlungen wegen versuchten sexuellen Missbrauchs auch die Frage der Schuldfähigkeit klären.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal: Kleinbus überschlägt sich nach Verkehrsunfall auf der A5

Sinsheim: Zwei Männer wegen gefährlicher Körperverletzung in Haft

Nächster Beitrag