Pforzheim: Zahlreiche Schaulustige wegen Schlägerei zwischen zwei Männern

|

Ein Streit zwischen zwei Kindern löste eine Schlägerei zwischen zwei Männern mit etwa 80 Schaulustigen auf dem Pfälzerplatz aus.

Zwischen einem 11-jährigen Mädchen, sowie einem 11-jährigen Jungen, Familienmitglieder zweier zerstrittenen Familien, kam es zu einem Streit. Dies bekam der 26-jährige große Bruder des Mädchens mit und schrie den Jungen an. Diese Situation wurde durch einen 35 Jahre alten Mann beobachtet, welcher in das Geschehen eingriff. Zwischen den beiden Männern kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ebenfalls schrien sich die zwei Kontrahenten lautstark an, was von anwohnenden Familienmitglieder der Kinder gehört wurden.

Noch bevor die erste Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Pforzheim-Nord vor Ort war versammelten sich bereits bis zu 80 Schaulustige auf dem Platz. Die sehr aufgeheizte und aggressive Stimmung bekamen die insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen mit konsequentem Einschreiten und einer deeskalierenden Gesprächsführung in den Griff. Die beiden Kontrahenten konnten von den Gruppen separiert und die Personalien aufgenommen werden. Nachdem noch weitere Gespräche mit den zerstrittenen Gruppen geführt wurden, wurde den Personen ein Platzverweis erteilt, welchem Folge geleistet wurde.

Die beiden Männer müssen nun mit einer Strafanzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Einen Monat Vollsperrung der Eppinger Westtangente

Fünf Quadratmeter Heimat

Nächster Beitrag