Oma, Opa, Kind und Kegel – Östringen feiert Familien-Fasching

| ,

In Östringen trafen jetzt die Stadtverwaltung und die Karnevalsgesellschaft Wicker-Wacker mit der gegenüber den Vorjahren veränderten Terminlegung ihrer gemeinsam organisierten Fastnachtsveranstaltung sowie einigen Neuerungen im Programmablauf voll ins Schwarze. Erstmals gab es im Nachgang zur traditionellen Prunksitzung der Wicker-Wacker statt des bislang montags ausgetragenen Seniorennachmittags schon sonntags einen Familien- und Seniorenfasching, der vom Publikum in der Hermann-Kimling-Halle nun hervorragend angenommen wurde.

Wie Wicker-Wacker-Präsident Dominique Meid und Bürgermeister Felix Geider hervorhoben, sollte es der modifizierte Termin insbesondere auch Berufstätigen erleichtern, ihren Nachwuchs Zu der Veranstaltung begleiten zu können. Wie erhofft, fand sich jetzt ein bunt gemischtes Publikum ein, bei dem die Altersspanne von ganz jung bis zu den Best-Agern und den betagteren Bürgerinnen und Bürgern reichte. Der Stimmung schadete die Neuausrichtung des Konzepts keineswegs, das stellte die heiter-beschwingte Atmosphäre unter Beweis, mit der die rund dreihundert Besucher die „Eschdringer Fastnacht“ ausgelassen feierten.

Unter der Regie von Sitzungspräsident Markus Bender und seinen Elferräten, die den zwangsläufigen Schlafmangel nach dem unmittelbar vorangegangenen Nachteinsatz bei ihrer Prunksitzung offenbar mühelos weggesteckt hatten, zeigten sich die Wicker-Wacker-Aktiven auch beim Familien- und Seniorenfasching nochmals von ihrer besten Seite.

Die zahlreichen Garden mit ihren perfekt einstudierten Tanzeinlagen, die Show Pearls sowie das TSV-Show- und Tanzballett mit ihren fulminant choreographierten Darbietungen, das Männerballett mit unnachahmlichem herb-maskulinem Charme und ebenso die pfiffigen Büttenredner, darunter als besondere Gäste Robert Pfeiffer und Hannelore Holzhäuser von der Odenheimer Karnevalsgesellschaft, steuerten die Zutaten zu einem gut gewürzten und rundum bekömmlichen Karnevalsmenü bei. Ein besonderes Schmankerl boten zweifelsohne die „Jungen Wilden“ der Wicker-Wacker, die bei ihrer rasanten Bühnenshow mit dem „ÖstrinGENerator“ die typischen Eigenheiten und Vorzüge der Einheimischen zu erforschen suchten. Ein funkelndes Highlight für die Kinder waren zudem die Programmeinlagen mit dem Löwen Conny, dem lustigen Maskottchen der Bundesliga-Handballer der Rhein-Neckar-Löwen.

Komplettiert und prächtig abgerundet wurden die Darbietungen beim Östringer Familien- und Seniorenfasching durch die Klänge von Drehorgelspieler Hans-Joachim Blatz. Bei der Veranstaltung sorgte eine Vielzahl ehrenamtlicher Helferinnen und Helfern auch hinter den Kulissen für einen reibungslosen und störungsfreien Ablauf.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Orkantief Sabine – Stadtbahnverkehr wird eingestellt

Orkantief Sabine hält Einsatzkräfte in der Region in Atem

Nächster Beitrag