Östringen: Weihnachtsmärkte in allen Stadtteilen für dieses Jahr abgesagt

|

Vollständiger Schutz vor Neuansteckung mit Corona nicht zu gewährleisten

Vor dem Hintergrund der aktuell wieder deutlich ansteigenden Zahl von Neuinfektionen mit dem Coronavirus wurden jetzt auch in Östringen für dieses Jahr die Weihnachtsmärkte abgesagt. An den vier Adventswochenenden waren die Marktveranstaltungen nacheinander in Tiefenbach, in der Kernstadt, in Eichelberg und in Odenheim angesetzt gewesen. 

„Die Einhaltung der umfangreichen Auflagen, die bei solchen Märkten mit regelmäßig hohem Besucheraufkommen zur Minimierung des Risikos einer Ansteckung vorgegeben werden müssten, könnten wir nicht hundertprozentig gewährleisten“,  kommentierte Bürgermeister Felix Geider die Entscheidung der Stadt, die den Verantwortlichen nicht leicht gefallen sei. Der Rathauschef gab zugleich seinem großen Bedauern Ausdruck, dass die in der Bevölkerung sehr beliebten Weihnachtsmärkte im Ergebnis der Abwägung mit den Belangen des Infektions- und Gesundheitsschutzes heuer nicht  durchgeführt werden können. 

In Kontakten mit den in den jeweiligen Stadtteilen vorhandenen Vereinen und sonstigen Organisationen will Bürgermeister Geider nun nach alternativen Veranstaltungs- und Aktionsformen suchen, mit denen es gelingen könnte, in den Ortsmittelpunkten dennoch eine vorweihnachtliche Stimmung zu erzeugen. 

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

22 Luftreiniger sorgen in Kraichgauschule für (fast) virenfreie Luft

100 Euro Vertragsstrafe für Maskenmuffel

Nächster Beitrag