Östringen: Polizei sucht nach Verfolgungsfahrt und anschließendem Unfall Zeugen

|

Ein Schwerverletzter und ein Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagmorgen in der Goethestraße in Östringen.

Nach ersten Erkenntnissen überholte gegen 01:55 Uhr ein 19-jähriger VW-Fahrer auf der Mingolsheimer Friedrichstraße einen anderen Pkw mit erhöhter Geschwindigkeit. Eine Streife des Polizeireviers Bad-Schönborn beobachtete dies und wollte im Anschluss den jungen Mann einer Kontrolle unterziehen. Dieser beschleunigte beim Erkennen der Polizei und flüchtete über einen landwirtschaftlichen Weg nach Östringen. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit gelang es der Streife des Polizeireviers nicht zum Fahrzeug aufzuschließen.

In Östringen fuhr der VW-Fahrer nach mehreren Abbiegemanövern ungebremst in eine Hofeinfahrt in der Goethestraße ein. Dort kollidierte er zunächst mit einem abgestellten Pkw, ehe er vor einer Garage zum Stillstand kam. Der Mann erlitt hierdurch schwere Verletzungen und wurde in seinem Pkw eingeklemmt. Die Streifenbesatzung leistete bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Rettungssanitäter und des Notarztes erste Hilfe. Die verständigte Feuerwehr befreite den Mann gegen 02:45 Uhr aus dem Fahrzeug. Er wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht nun Zeugen oder Geschädigte, die von den Manövern des VW-Fahrers gefährdet wurden. Entsprechende Meldungen nimmt die Verkehrsgruppe Autobahn unter 0721 944840 entgegen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Weihnachts- und Neujahrsgrüße aus Östringen

Warme Weihnachten

Nächster Beitrag