Östringen: 9-Jähriger überfährt improvisierte Sprungschanze und stürzt

|

Symbolbild

Ein 9-jähriger Junge stürzte am Donnerstag gegen 20:45 Uhr alleinbeteiligt im Bereich des Rotweges in Östringen von seinem Fahrrad und zog sich schwere Verletzungen zu. Er war auf einem abschüssigen Feldweg unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Rad, nachdem er eine improvisierte Sprungschanze überfahren hatte. Offenbar hatte er die Schanze zuvor mit anderen Kindern aus mehreren Hölzern und einem Brett zusammengebastelt. Zwei Zeuginnen eilten nach dem Sturz zu dem Jungen, übernahmen die Erstversorgung vor Ort und setzten einen Notruf ab. Auch die Eltern des Kindes trafen unmittelbar nach dem Unfall an der Örtlichkeit ein. Der Junge wurde vom eintreffenden Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kino in Corona-Zeiten? Auf ins Autokino!

Die Füße am Boden, die Augen zum Himmel

Nächster Beitrag