Neujahrsempfang 2015 in Ubstadt-Weiher

Neujahrsempfang 2015 in Ubstadt-WeiherDas Geleistete würdigen – das Künftige begrüßen. Die ist die sinnige Idee, die allen Neujahrsempfängen zugrunde liegt. Auch die Gemeinde Ubstadt-Weiher pflegt diese Tradition Jahr für Jahr.

Am Freitag, den 9. Januar folgten hunderte von Gästen der Einladung von Bürgermeister Tony Löffler in die Sport und Kulturhalle Ubstadt.

Unter Ihnen waren der Landtagsabgeordnete und ehemalige Innenminister Heribert Rech, der ehemalige Bundestagsabgeordnete Klaus Bühler, Altbürgermeister Helmut Kritzer und Bruchsals Bürgermeister Ulli Hockenberger. In seiner Neujahrsansprache ließ Tony Löffler zuerst die Geschehnisse des vergangenen Jahres Revue passieren: Dabei spannte er den Bogen von lokalen Begebenheiten bis hin zu den Themen die zuletzt die ganze Welt bewegten, allen voran die furchtbaren Ereignisse in Paris um das Attentat auf „Charlie Hebdo“.

Video: Neujahrsempfang 2015 in Ubstadt-Weiher

2014 war für Ubstadt-Weiher ein bewegtes Jahr: Aus der Challenge Kraichgau wurde der Ironman, die badische Weinstraße fand Ihren Weg durch die Gemeinde, die neuen Landeshochwasserverordnungen sorgten für ein Umdenken in der Ortsentwicklung und in Ubstadt wurde mit einer Schulfusion die Zukunftsfähigkeit des Lernstandortes gesichert. Des weiteren wurden Verbesserungen in der Anbindung an Bus und Bahn realisiert, eine komplette Neugestaltung der Stettfelder Verkehrssituation auf den Weg gebracht und durch den erfolgreichen Abschluss des ersten Bauabschnitts in der Gemeinschaftsunterkunft Zeutern, die Situation der Asylbewerber in der Gemeinde erheblich verbessert. Nicht zu vergessen der Meistertitel-Hattrick des MSC und der erste Platz des Ubstadter Pianisten Dominik Stadler bei renommierten Wettbewerben in Stockholm und St. Petersburg.

Optimistisch blickte Tony Löffler auch in die Zukunft und das noch junge Jahr 2015. Viel investiert wird in die große Stärke der Gemeinde – ein optimal familientaugliches Wohn- und Lebensumfeld zu schaffen. Baugebiete werden erschlossen, Kinderbetreuung ausgebaut und die Verkehrsanbindung weiter optimiert. Ebenfalls der einheimischen Wirtschaft zugute – kommt der Schulterschluss mit dem landkreisweiten Ausbau des Backbone-Netzes, das einen zukunftstauglichen Anschluss an das High-Speed-Internet sicher stellen soll. Kurz vor der Realisierung steht zudem die geplante Trinkwasserenthärtungsanlage. Tony Löffler zeigte sich überzeugt, dass nach der Überwindung einiger technischer Hürden, das Projekt nun kurz vor der Umsetzung stehe.

Abgerundet wurde der Ausblick auf das Kommende durch den Neujahrsgruß von Heribert Rech. Im Anschluss wurden Bürger aus Ubstadt-Weiher für Ihr Engagement in Ehrenamt und Verein geehrt und mit bronzenen, silbernen und goldenen Auszeichnungen der Gemeinde bedacht. Hervorzuheben wäre zudem an dieser Stelle Bruno Meister. Für seine aufopferungsvolle Hingabe und sein Engagement im Fußballclub 1945 Weiher, wurde er von Tony Löffler mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg bedacht.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang durch das Percussion-Ensemble des Musikvereins Ubstadt, als Glückspatin für das neue Jahr stellte sich Schornsteinfegerin Anni Eder aus Sandhausen zur Verfügung. Nach dem Anschnitt der Neujahrsbrezel gab es dank der freundlichen Bewirtung durch den Gesangsverein „Freundschaft Ubstadt“, noch reichlich Gelegenheit sich über Vergangenes und Zukünftiges auszutauschen.

Ähnlicher Artikel

Glatteis am Wochenende

Glatteis am Wochenende

Der dritte Advent könnte rutschig werden Am Sonntag könnte sich auf den Straßen Glatteis bilden…
Lost Places: Die alten Atombunker in Philippsburg

Lost Places: Die alten Atombunker in Philippsburg

Die letzten Spuren des kalten Krieges sind fast verschwunden Das Waldgebiet Molzau bei Philippsburg. Friedlich…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Das Geheimnis der Hohlwege

Das Geheimnis der Hohlwege

Galgenvögel und Gespenster Es gibt kaum ein Wahrzeichen der Natur, das so sehr für unser…