Kronau bald mit Fußball-Fräuleinwunder

|

Kronau bald mit Fußball-Fräuleinwunder
Bild:_Privat

Chantal Joy Teskin beim Fußball Sichtungsturnier in Diusburg-Wedau

Bärbel Wohlleben, die 1974 das erste „Tor des Monats“ einer Frau schoss, schreibt sich eine historische Rolle zu: „Viele haben erst durch mein Tor erkannt, dass Frauen in der Lage sind, einen Ball weiter als fünf Meter zu schießen.“ Dieses Klischeedenken, vieler Männer widerlegt in Kronau eine junge Dame, die eine Vorbildkuktion übernehmen könnte, obwohl der Kronauer Fußballverein gar keine Mädchen-Abteilung hat. Chantal Joy Taskin, heißt die talentierte Spielerin beim Juniorenbundesligisten FC Speyer 09, die aus Kronau stammt und dort auch wohnt. Sie besucht die Realschule in der Abschlussklasse und schickt sich an, in ihrer Lieblingssportart für Furore zu sorgen. Derzeit absolviert spielt die 16 jährige mit der Auswahl des Südwestendeutschen Fußballverbandes ein Sichtungsturnier für die U 18 Jugend-Nationalmannschaft vor den Sichtern und der Nationaltrainerin des DFB in der Sportschule Duisburg-Wedau. Chantal hat von Kindheit an, damals noch in der D-Jugend mit den Jungs in Reilingen als Außenverteidiger, Mittelfeld- und als Stürmerin, schließlich ab 2014 bei dem in der Sparte Fußball nur weibliche Akteurinnen spielende SSV Waghäusel, den Ball getreten. Seit Beginn der laufenden Saison spielt die Kronauerin mit den B-Juniorinnen in der Bundesliga Südwest, wo bei Spielen wie gegen Essen Mönchen-Gladbach, Gütersloh und Iserlohn die Sichter des Verbandes auf sie aufmerksam wurden. Obwohl der Bundesligakader 21 Spielerinnen umfasst, hat Chantal alle Spiele mitgemacht und ist vielleicht der Grund, weshalb in Kronau bald noch mehr über Fußball gesprochen wird.

Redaktion: Frieder Scholtes

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Let the good times roll

Gondelsheim ehrt seine Besten

Nächster Beitrag