Havarie an NATO-Pipeline – Feuerwehr Ubstadt-Weiher übt Ernstfall

|

Havarie an NATO-Pipeline - Feuerwehr Ubstadt-Weiher übt Ernstfall
Havarie an NATO-Pipeline – Feuerwehr Ubstadt-Weiher übt Ernstfall

Defekt an einer Pipeline – Feuerwehr übt Zusammenarbeit im Führungsstab

Ubstadt-Weiher (fan) Im dreijährigen Rhythmus übt die Feuerwehr Ubstadt-Weiher spezielle Handgriffe und Tätigkeiten, die im Falle einer Havarie an der zwischen Weiher und Stettfeld verlaufenden Nato-Pipeline benötigt werden würden. An der 5-stündigen Ausbildungs- und Übungsveranstaltung am vergangenen Samstag nahmen 54 Feuerwehrleute teil. Alle Hände voll zu tun hatten dabei auch die Mitglieder des Führungsstabes, die im gemeinsamen Führungshaus der Abteilung Ubstadt ihre Stabstelle eingerichtet hatten. Übungsleiter Ulrich Sorg hatte im Übungszeitraum 5 realitätsnahe Szenarien vorbereitet, die es praktisch vor Ort abzuarbeiten galt. Weitere 12 fiktive Ereignisse sorgten für das nötige Ablauftraining im Stab und der Fernmeldebetriebsstelle. Die Fäden in der Hand, hatte Kommandant Mario Dutzi, der als technischer Einsatzleiter die Abläufe koordinierte.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Das Geister-Auto von Oberacker

Das große Sägen – 130 Bäume fallen für Eppinger Gartenschau

Nächster Beitrag