Gemeinsame Fahndungskontrollaktion der Reviere Philippsburg und Hockenheim

|

Gemeinsame Fahndungskontrollaktion der Reviere Philippsburg und Hockenheim (Bild: Polizei)

Zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität sowie zur Bekämpfung von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr war am Dienstag von 15.30 Uhr bis 20 Uhr in der Poststraße in Oberhausen-Rheinhausen eine Kontrollstelle der Polizei eingerichtet. Insgesamt neun Kräfte des Polizeireviers Philippsburg und drei Beamte des angrenzenden Polizeireviers Hockenheim kontrollierten 126 Fahrzeuge sowie 137 Personen. Neben einem Drogenverstoß im Zusammenhang mit dem Führen eines Fahrzeugs stellten die Fahndungskräfte elf Verstöße gegen die Anschnallpflicht und zudem sechs Ordnungswidrigkeiten allgemeiner Art fest. An einem kontrollierten Fahrzeug war die Betriebserlaubnis erloschen und in 14 Fällen war der Nachweis eines Führerscheins zu überprüfen. Bei drei durchgeführten Fahrzeugdurchsuchungen war kein mutmaßliches Diebesgut aufzufinden.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Das große Sägen – 130 Bäume fallen für Eppinger Gartenschau

Heilbronn: Großeinsatz wegen Bedrohungslage

Nächster Beitrag