Freude und Dankbarkeit beim Kraichtaler Christkind

2738 Euro für den schönsten Zweck

Kraichtal. Freude und Dankbarkeit beim Kraichtaler Christkind – die Weihnachtsaktion der Evangelisch-methodischen Kirche (EmK) in Kraichtal ist auch in diesem Jahr wieder gut gelaufen. „Ohne die Unterstützung durch die Stadt Kraichtal und die Weihnachtsmarkt-AG könnte das Kraichtaler Christkind nicht arbeiten“, sagte Martina Schäufele von der EmK beim Pressetermin im Rathaus Kraichtal in Münzesheim. Die Weihnachtsmarkt-AG sammelt fürs Kraichtaler Christkind Spenden, AG-Vorsitzende Ulla Opitz übergab dann auch einen großen Scheck: 2738,66 Euro. „Darin enthalten sind 1000 Euro vom Verein „Kraichtal hilft““, so Opitz. „In manchen Familien bleibt wenig Geld für Weihnachtsgeschenke“, sagte Joyce Filsinger von „Kraichtal hilft“. „Deshalb unterstützen wir die Aktion gerne.“ 550 Euro konnte Ulla Opitz zusätzlich auf den Scheck schreiben: „Der EmK-Schupfnudel-Stand auf dem Weihnachtsmarkt spendet seinen gesamten Erlös“, teilte Pastor Knut Neumann mit.

Bürgermeister Ulrich Hintermayer dankte allen, die zu dem hohen Spendenbetrag beigetragen haben: „Danke auch an alle Weihnachtsmarktbesucher, die Geld in eine der Spendendosen an einem Marktstand gelegt haben.“ Hintermayer weiter: „Es gehen von Jahr zu Jahr mehr Wünsche beim Kraichtaler Christkind ein. Zum Glück haben wir auch immer mehr Spenden, so dass das Verhältnis passt.“ 176 Wünsche erfüllte das Kraichtaler Christkind in diesem Jahr. 25 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Evangelisch-methodischen Kirche haben die Geschenke eingekauft und liebevoll verpackt. „Die Spenden kommen zu Weihnachten bei den Kindern an: In Form von Puppen, Brettspielen oder sogar Kaninchenfutter“, erklärte Martina Schäufele. Dafür sorgen die Eltern, die einen Wunschzettel für ihr Kind im Rathaus abgegeben haben und die Familienbetreuerinnen von SopHie. „Wir freuen uns jedes Jahr darauf, weil es so schön ist, die Freude der Kinder mitzuerleben“, sagte Agnes Finkenwerder von SopHie. Zusammen mit ihren Kolleginnen Marianna Pop und Rositsa Mihaylova nahm sie die Geschenke des Kraichtaler Christkinds im Rathaus entgegen.

Redaktion: Nadja Steinhilper

Ähnlicher Artikel

Die beste Pizza im Kraichgau

Die beste Pizza im Kraichgau

Knuspriges Gold aus Holz und Steinöfen Pizza ist etwas Herrliches. Ob Sie beim Italiener auf…
Rudi rockt

Rudi rockt

Der Ehrenabend der Stadt Kraichtal 2019 Große Leistungen verdienen einen großen Abend So versteckt wie…
Kellerbrand im Gochsheimer Kindergarten

Kellerbrand im Gochsheimer Kindergarten

Zu einer Rauchentwicklung im Gochsheimer Kindergarten wurde die Feuerwehr Kraichtal mit der Tagalarmgruppe, sowie den…
Kraichtal: Pkw wird von Windböe erfasst

Kraichtal: Pkw wird von Windböe erfasst

Glück im Unglück hatte ein 31 Jahre alter Dacia-Fahrer als er am Donnerstagmorgen auf der…