Forst: Austritt von Schwefelsäure in Schulschwimmbad

|

Am Mittwochvormittag, gegen 11.30 Uhr, kam es im Keller der Schwimmhalle in der Sudetenstraße in Forst zu einem Gefahrgutunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache platzte der Schlauch der Dosieranlage und es kam zum Austritt von etwa zehn Liter Schwefelsäure. Der vor Ort befindliche Hausmeister verletzte sich beim Versuch den Gefahrenstoff mit Wasser zu beseitigen leicht durch eingeatmete Gase. Er musste von hinzugerufenen Rettungskräfte vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr Forst war mit einem Löschzug in Zusammenarbeit mit einem Gefahrgutzug und einem Gefahrgutberater zum Binden des ausgelaufenen Stoffes und zur Beseitigung dessen angerückt. Außerdem wurde das Amt für Umwelt und Arbeitsschutz beim Landratsamt Karlsruhe verständigt.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Weitere Tempolimits zur Reduzierung des Verkehrslärms in Östringen

Großbrand auf Ettlinger Reiterhof vernichtet Scheune

Nächster Beitrag