Faschingsumzüge in der Region verliefen überwiegend störungsfrei

| ,

Faschingsumzüge in der Region verliefen überwiegend störungsfrei
Symbolbild
Die Faschingsumzüge in Ittersbach, Kronau und Bruchsal am Sonntag verliefen aus polizeilicher Sicht überwiegend störungsfrei.

Hoher Alkoholkonsum durch Jugendliche auffällig.

Den Umzug im Ortskern von Ittersbach verfolgten geschätzte 10.000 Zuschauer. Im Rahmen des Einsatzes wurden bei einer Vielzahl von Minderjährigen alkoholische Getränke festgestellt. Ein Großteil der Jugendlichen reiste bereits alkoholisiert zur Veranstaltung an. Ein Interesse an dem Faschingsumzug war jedoch nicht zu erkennen. 19 alkoholisierte Jugendliche mussten ihren Eltern überstellt werden. Ein 16-Jähriger wurde mit einem Alkoholwert von 3,6 Promille aufgegriffen.

In Kronau waren ca. 7000 Zuschauer an der Umzugsstrecke. Auch hier fielen Jugendliche auf, die teilweise erheblich alkoholisiert waren. So wurde ein 17-Jähriger mit 1,68 Promille festgestellt. Insgesamt mussten fünf Jugendliche aufgrund ihrer Alkoholisierung den Eltern überstellt werden.

Den Faschingsumzug in Bruchsal verfolgten geschätzte 10.000 Zuschauer. Auch hier fielen vermehrt Jugendlich durch übermäßigen Alkoholkonsum auf. Eine 16-Jährige wurde mit 2,0 Promille angetroffen. Die Jugendschutzteams führten insgesamt 211 Ansprachen durch. Durch die Polizei konnten an der Umzugsstrecke mehrere sich anbahnende Streitigkeiten und Schlägereien durch direkte Ansprachen verhindert werden. (ots / Polizei)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal und ihre Partner gewinnen den Wettbewerb „Digital Hub“ des Landes

Bruchsal: 26-Jährige bei Einbruchsversuch in Apotheke erwischt

Nächster Beitrag