Eppingen: Polizeibeamte mit Wurfstern angegriffen

|

Das Polizeirevier Eppingen

Zum Glück wurde beim Überwältigen eines Mannes in Eppingen in der Nacht zum Donnerstag niemand verletzt. Ein 58-Jähriger randalierte gegen 1.30 Uhr in seiner Wohnung und schloss sich mit seinem Hund ein. Dann bewaffnete er sich mit Stichwaffen, einem Wurfstern und einem Tierabwehrspray. Er drohte an, auf Polizisten loszugehen, wenn solche kommen sollten. Das tat er dann auch, musste aber aufgeben, nachdem die Beamten ihrerseits Pfefferspray eingesetzt hatten. Der Mann kam in keine Zelle, sondern in eine psychiatrische Klinik.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kälte sei Dank – Brettener Eisbahn öffnet früher

Street Food Festival am Bruchsaler Bahnhof

Nächster Beitrag