Ein neuer Einsatzleitwagen für die Oberderdinger Feuerwehr

|

Mobile Zentrale am Einsatzort

In einer Feierstunde im Feuerwehrhaus Oberderdingen übergab Bürgermeister Thomas Nowitzki den neuen Einsatzleitwagen 1 (ELW) an den Feuerwehrkommandanten Thomas Meffle und an den Abteilungskommandant Oberderdingen Tobias Proissl. Rund 100 Gäste, darunter Kreisbrandmeister Jürgen Bordt, der stellvertretende Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Martin Kackschies, Kürnbachs Bürgermeister Armin Ebhart, Carmen Schneider Amtsverweserin in Sternenfels, Gemeinderäte, Ehrengäste, Kommandanten der Nachbargemeinden, eine Delegation aus Bad Schussenried, Pfarrerin Ditta Gräfe-Schlüntz sowie Pfarrer Uchechukwu Nnajiofor.

„Ein neues Fahrzeug vollgepackt mit modernster Technik und auch optisch ein echter Blickfang“, beschrieb Oberderdingens Abteilungskommandant Tobias Proissl eingangs bei seiner Begrüßung den neuen Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Oberderdingen und führte weiter aus: „Wir sind mächtig stolz darauf! So eine Investition in ein neues Fahrzeug ist immer auch ein wichtiger und vor allem ein richtiger Schritt in die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger.“

Nach dem die Wirtschaftlichkeit des ELW 1 aus dem Jahr 1988 durch zwischenzeitlich viele notwendige Reparaturen in Frage gestellt wurde, wurde bereits im Feuerwehrbedarfsplan für die Jahre 2012 bis 2016 die Notwendigkeit einer Ersatzbeschaffung nach Abstimmung mit dem Kreisbrandmeister für notwendig erachtet.

„In den Jahren 2016-2018 hatte die Gemeinde mit der Freiwilligen Feuerwehr Oberderdingen weitere hohe Investitionen für die Freiwillige Feuerwehr. Deshalb beschloss der Gemeinderat erst in seiner Sitzung vom 25.09.2018 die Vergabe des Auftrags zur Beschaffung eines Einsatzleitwagens ELW 1“, berichtete Bürgermeister Thomas Nowitzki.

Die öffentliche Ausschreibung für die Ersatzbeschaffung des ELW 1 wurde gemeinsam mit der Firma iuscomm Rechtsanwälte aus Stuttgart und den Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Oberderdingen zusammengestellt und im Staatsanzeiger Baden-Württemberg veröffentlicht. Zur Abgabefrist lag nur ein Angebot vor. Dieses wurde vom Fahrzeugausschuss der Freiwilligen Feuerwehr und der Firma iuscomm geprüft. Sowohl in rechtlicher als auch technischer Hinsicht kam es hierbei zu keinerlei Beanstandungen, so dass der Auftrag an die Firma Martin Schäfer GmbH erteilt wurde. Nach einer achtmonatigen Lieferzeit des Fahrgestells und rund vier Monaten Ausbauphase beim Ausbauhersteller konnte das Fahrzeug abgeholt und zur künftigen Wirkungsstätte ins Feuerwehrhaus der Abteilung Oberderdingen überführt werden. Der Einsatzleitwagen ist im Feuerwehrhaus in Oberderdingen stationiert. Die Kosten des Fahrzeugs lagen bei rund 138.000 Euro. Die Gemeinde erhielt einen Zuschuss von 21.500 Euro.

Wie wichtig die Beschaffung eines neuen ELW für die Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen und ihre Abteilungen, aber auch für die Wehren der benachbarten Gemeinden und deren Einwohner ist, machte Kommandant Thomas Meffle bei seiner Ansprache deutlich: „Wären wir ein Unternehmen, dann könnte man diesen Einsatzleitwagen als Vertriebsbüro, Projektierungsabteilung, Arbeitsvorbereitung, Empfang von Besuchern und Qualitätskontrolle bezeichnen. In all diesen Abteilungen arbeiten, je nach Größe des Unternehmens / Handwerksbetriebs mehrere Personen.“

Um für die Einsätze mit dem ELW 1 gewappnet zu sein haben die Verantwortlichen ein Schulungs- und Einarbeitungskonzept erstellt. Alle Zug- und Gruppenführer werden nach diesem Konzept nach und nach geschult. Auch die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden soll zukünftig intensiviert werden.

Der Kommandant aus Bad Schussenried überbrachte Glückwünsche zum neuen Fahrzeug und überreichte den Freunden aus Oberderdingen einheimisches Bier für die Kameradschaftsabende.

Zum Abschluss erteilten Pfarrerin Ditta Gräfe-Schlüntz und Pfarrer Uchechukwu Nnajiofor den Segen für das Fahrzeug und seine Besatzung. Bürgermeister Thomas Nowitzki wünschte den Feuerwehrangehörigen eine zuverlässige und stets unfallfreie Nutzung des Fahrzeugs. Im Anschluss waren alle Gäste zu einem Imbiss und Umtrunk eingeladen.

Redaktion: Barbara Lohner / Gemeinde Oberderdingen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Das ist das neue Brettener Kaufland 2.0

Dir gönn ich nicht mal meinen Müll

Nächster Beitrag