Ein fröhliches Wieder-seen

|

Am Samstag startet der Hardtsee Ubstadt-Weiher in die Badesaison 2021

Es geht wieder los. Nicht nur in Ubstadt-Weiher werden Bikinis, Sonnenöl und Handtücher zusammengepackt.. Pack die Badehose ein, nimm das kleine Schwesterlein und dann nüscht wie raus zum Hardtsee. Am Samstag startet das Freizeitzentrum wieder durch und eröffnet die Saison 2021. Dank sinkender Corona-Zahlen und Inzidenzen im freien Fall, sind tatsächlich alle willkommen – auch ohne Impfung oder aktuellen Test. Lediglich Menschen mit Krankheitssymptomen oder eben jene, die aktuell an Corona erkrankt sind, bleibt der Zugang zum Hardtsee verwehrt, aber das versteht sich von selbst – wer bitte will auch krank an den Strand?

Für die, durch die langen Monate das Lockdown und der Kontaktbeschränkungen ausgezehrten Menschen, dürfte das Comeback des Hardtsee gerade zur rechten Zeit kommen. Zusammen mit den Seen in Forst und Langenbrücken rückt nun auch mit dem Freizeitzentrum die größte Einrichtung ihrer Art in der Region nach und bietet reichlich Platz für Sommer, Sonne, Strand und Meer – oder eben See. Zehn Quadratmeter Fläche müssen laut aktueller Corona-Verordnung pro Person vorgehalten werden, bei den etwa 38.000 Quadratmetern des Hardtsee keine dramatische Hürde.

Um einen Überblick über die Anzahl der sich auf dem Gelände befindlichen Badegäste zu behalten, setzt die Gemeinde Ubstadt-Weiher als Betreiber der Anlage auch in diesem Jahr wieder auf das Online-Ticket. Der Verkauf beginnt voraussichtlich direkt am ersten Tag der Wiedereröffnung, also am Samstagmorgen. Wer sich also noch sein Plätzchen an der Sonne an diesem voraussichtlich recht sonnigen Wochenende sichern möchte, sollte am besten gleich am Morgen die nötigen Klicks leisten. Besitzer einer Dauerkarte erhalten natürlich auch Einlass, die Erfassung ihre Tickets erfolgt ganz “old fashioned” direkt am Kartenhäuschen.

Beide Daumen nach oben reckt auch Frank Müller, der als See-Wirt nicht nur die “BurgerAlm” sondern auch die Cocktail-Bar am Strand sowie den kleinen Kiosk betreibt. “Wir sind am Start, der ganze Außenbereich hat für die Gäste geöffnet” erzählte uns sichtlich erleichtert am Telefon. Auch hier ist laut jüngster Novelle der Corona-Verordnungen der Zutritt ohne Test oder Impfung möglich.

Vergessen Sie beim Packen für ihren Tag am See, aber neben den gängigen Utensilien wie Sonnenmilch und Sonnenschirm, dennoch die Maske nicht. In allen Gebäuden und im Kassenbereich wird der gewohnte, tägliche Begleiter weiterhin vonnöten bleiben. Zu guter Letzt gibt es noch eine kleine Einschränkung für die Camper, zumindest für jene die auf dem Gelände übernachten wollen. Für sie gilt, zumindest bis auf weiteres, noch die Testpflicht.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Untergrombach: Verdacht auf Hundeköder

Durchfeiern bis August

Nächster Beitrag

2 Gedanken zu „Ein fröhliches Wieder-seen“

  1. Ach so, als Camper kann ich mich nur spät Abends und nachts im Wohnwagen anstecken?????

    • Ansprechpartner für Beschwerden dieser Art wäre das Staatsministerium in Stuttgart

Kommentare sind geschlossen.