Drei Jahre Cathrin

| , ,

Die ersten 1000 Tage im Zaisenhausener Rathaus

Seit drei Jahren weht ein frischer Wind durch die kleinste Kraichgau-Gemeinde Zaisenhausen. Im Frühjahr 2014 bezog Cathrin Wöhrle, damals noch unter ihrem Mädchennamen Rübenacker, nach erfolgreicher Wahl zur Bürgermeisterin das Zaisenhausener Rathaus. Seither sind mehr als 1000 Tage ins Land gegangen – Zeit für uns mit Cathrin Wöhrle erneut ins Gespräch zu kommen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Crazy Wheels in Sinsheim

Der zweite Frühling des Brettener Pfeiferturmes

Nächster Beitrag