Die eiserne Hitze beginnt zu wackeln

|

Nach Wochen des Stillstands kommt endlich etwas Bewegung in die festgefahrene Wetterküche

Temperaturen, die wie festgetackert auf der 30 Grad Marke verharren, Sonnenschein vom völlig wolkenlosen Himmel und dazu eine epische Dürre tragischen Ausmaßes – das war bisher der Sommer 2022. Mit dieser äußerst außergewöhnlichen Wetterlage könnte es nun aber zu Ende sein, denn tatsächlich kündigt sich für das Hügelland etwas willkommene Abwechslung an.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von kraichtal-wetter.de zu laden.

Inhalt laden

Samstag

Wenn die Prognosen sich bewahrheiten, wird es spätestens am Freitag Nachmittag zu regnen beginnen und dieser Regen könnte sich dann auch in der Nacht auf Samstag und über weite Teile des Tages selbst erstrecken. Die Temperaturen drückt diese feuchte Wetterlage von über 30 Grad auf etwa 24 Grad, durch die hohe Luftfeuchtigkeit wird es dabei äußerst schwül im Hügelland.

Sonntag

Am Sonntag ist es mit den Regengüssen dann vorläufig wieder vorbei, stattdessen kommt erneut die Sonne zum Vorschein, wobei der eine oder andere kleine Schauer auch hier nicht ganz ausgeschlossen werden kann. Die Temperaturen liegen bei angenehmen 25 Grad

Ausblick

Dieses ruhige und vertraute Sommerhoch wird uns dann bis zur Wochenmitte begleiten und die Temperaturen wieder deutlich in Richtung der 30 Grad Marke treiben. Ab Mittwoch könnte dann wieder feuchter Luft in unserer Region Strömen und für unbeständiges und nasses Wetter sorgen.

Marco Weiß

Marco ist unser Mastermind in Sachen Wetter. Mit seiner eigenen Wetterstation, ausgestattet mit allem Zipp und Zapp, beobachtet er fortwährend Veränderungen in der Atmosphäre, Windgeschwindigkeiten, Niederschläge, Temperaturen und sogar das Auftreten und die Koordinaten von Gewitter-Aktivitäten. Im Netz stellt er diese Informationen übersichtlich zusammen und gibt präzise Auskunft über das was uns in den kommenden Tagen in Sachen Wetter im Hügelland erwartet

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

„Falsche Polizeibeamte“ machen in Bruchsal und Karlsruhe erneut größere Beute

40-jähriges Wirken im Öffentlichen Dienst

Nächster Beitrag