Die Altstadt lebt, die Altstadt bebt – Eppingen feiert

| ,

Fröhliches Gewusel beim Eppinger Altstadtfest in allen Gassen

Das Eppinger Altstadtfest gehört definitiv zu den ganz heißen Pflicht-Kalendereinträgen im Kraichgauer Veranstaltungsjahr. Dicht an dicht feiert man hier eng beieinander in den Gässchen und kleinen Straßen der ehrwürdigen Eppinger Altstadt. Von überall her schalt handgemachte Musik, es duftet nach mitunter exotischen Gerichten und das Lachen und das niemals endende Stimmengewirr sind stets und zu jeder Uhrzeit präsent. Alle feiern an diesem Wochenende auf Augenhöhe, ein multikulturelles Fest gibt es weit und breit nirgendwo anzutreffen. Hier feiern Busfahrer neben Oberärzten und Weinköniginnen neben Stadträten Arm in Arm. Man hört deutsche Märsche der Eppinger Stadtkapelle aber auch ungarische Folklore aus der Partnerstadt Szigetvar… Es ist ein Fest der harmonischen Gegensätze, wo sonst findet man diese Kategorie heute noch.

So sieht das auch Eppingens Oberbürgermeister Klaus Holaschke der gewohnt souverän mit maximal zwei Schlägen mit dem hölzernen Hammer das Festbier-Fass aus dem Hause Palmbräu zum Sprudeln bringt. Für ihn ist das Fest ein Beitrag zu einem lebendigen und gelebten Europa – mitten im Kraichgau. Bei der im Vergleich zu anderen Festen recht lang ausfallenden Eröffnungszeremonie, sind dann auch Teilnehmer aus allen Ecken und Enden Europas anwesend, um ihren Beitrag zu mittlerweile 23. Eppinger Altstadtfest zu leisten.

Egal wann man an den beiden heißen Eppinger Tagen die Altstadt aufsucht, es gibt immer etwas zu erleben. Tagsüber im dichten Getümmel zwischen den Marktständen und am Abend vor den vielen Bühnen bei ausgelassener Partystimmung.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Abschlussfeier am Alfred-Delp-Schulzentrum

Partyhauptstadt Gondelsheim

Nächster Beitrag