Bruchsal

Manche mögen’s heiß – Schweißen, Schneiden und Schmieden in Bruchsal

schweißenAn der Musik und Kunstschule lehren die Naumanns den künstlerischen Umgang mit schwerem Material

Manche mögen´s heiß. Am vergangenen Wochenende trafen sich mehrere Hobbykünstler in Bruchsal um Kunstwerke auf die harte Tour zu erschaffen. Es wurde geschweißt, gehämmert, geflext, gesägt und geschmiedet. Der Kreativität sind ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt. Wir waren mit der Kamera dabei!

VIDEO: Manche mögen’s heiß – Schweißen, Schneiden und Schmieden in Bruchsal

Bruchsal: Baden-Württembergs First Lady pflanzt Pflaumenbaum in der „Allee der Heimattage“

Bruchsal: Baden-Württembergs First Lady pflanzt Pflaumenbaum in der "Allee der Heimattage"Gerlinde Kretschmann pflanzt Bäumchen in der „Allee der Heimattage“

Die Naturlandschaft im Kraichgau ist um ein Bäumchen reicher. Am Mittwoch pflanzten Baden-Württembergs First Lady Gerlinde Kretschmann und Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia-Petzold-Schick gemeinsam eine kleine Katharinenpflaume auf der sogenannten „Alle der Heimattage“. Stellvertretend für jede Stadt, in der seit 1978 die Heimattage Baden-Württemberg stattgefunden haben, wird hier im Gewann Holzmann ein Streuobstbaum gepflanzt. Wir haben den Festakt mit der Kamera eingefangen:

VIDEO: Baden-Württembergs First Lady pflanzt Pflaumenbaum

Über das Leben nach dem Unfassbaren – ARD zeigt „Liebe über den Tod hinaus“

Trauer

ARD zeigt „Liebe über den Tod hinaus“

Bruchsaler und Billigheimer Filmemacherinnen drehen Portrait über das Leben einer Mutter nach dem Tod ihrer Familie

Es ist der größte Alptraum den eine Mutter sich vorstellen kann – ein Schicksalsschlag der heftiger und grausamer nicht hätte sein können. Am 3. November 2012 rast auf der A6 bei Öhringen ein LKW auf die Gegenspur und erfasst dort mit voller Wucht das Auto der Familie Falkenberg aus Stutensee. Mutter Constanze überlebt schwer verletzt – Vater Jörg, die 13-jährige Vanessa, der 11-jährige Erik und die 7-jährige Amelie verbrennen im Autowrack.

Ein Szenario das noch 3 Jahre später Tränen in die Augen treibt und wieder mit der unausweichlichen Frage konfrontiert: Wie hätte man selbst nach so einer Tragödie weitergemacht. Meine Antwort darauf: Gar nicht! Ich glaube nicht dass ich den Mut besessen hätte in dieser Welt ausharren zu müssen.

Constanze Falkenberg aber hat weitergemacht – in einem leeren Haus in dem vier Stimmen fortan fehlten und das voller Erinnerungen steckte. Sie hatte den Mut sich einer Zukunft zu stellen, die zu Beginn nichts als Schmerz anzubieten hatte. Damit gehört Sie zu den mutigsten Menschen von denen ich jemals gehört habe.

Ihre Schicksal hat auch die beiden jungen Filmemacherinnen Linda Klinkhammer aus Billigheim und Annika Franke aus Bruchsal bewegt. Über Bekannte stellten Sie den Kontakt zu Constanze Falkenberg her und trafen auf eine Frau die absolut bereit dazu war über das Geschehene zu sprechen und es vielleicht auf diese Weise etwas weiter zu verarbeiten. Herausgekommen ist dabei ein sensibles Kurz-Portrait mit dem eindrucksvollen Namen: „Liebe über den Tod hinaus“. Doch es blieb nicht bei  dem 6-minütigen Beitrag der Bayerischen Akademie für Fernsehen – die beiden Frauen machten weiter und begleiteten Constanze Falkenberg über einen längeren Zeitraum mit der Kamera. Durch Lindas damalige Mitarbeit beim bayrischen Rundfunk wurde die ARD auf das Projekt aufmerksam und beschloss die einfühlsame Dokumentation ins Programm zu nehmen. Vor wenigen Tagen wurde der Film dann tatsächlich das erste Mal im Fernsehen ausgestrahlt. Wer ihn verpasst hat kann ihn noch eine Weile in der ARD-Mediathek anschauen.

Informationsquellen: SWR + meinStutensee.de

 

Brusl Ahoi 2015! Der 49. Fasnachtsumzug in Bruchsal

Brusl Ahoi 2015! Der 49. Fasnachtsumzug in BruchsalOh, wie ist das schööön!

Bei bestem Wetter feierte Bruchsal den ganzen Sonntag über eine sensationelle Fastnachtsparty.

Ein endlos langer Umzug mit hunderten Hästrägern bahnte sich seinen Weg durch die Bruchsaler Innenstadt. Entlang der Strecke wurde gejubelt und getanzt. Wir waren mittendrin im Geschehen – Hügelhelden.de hat für Euch die schönsten Bilder des 49. Fasnachtsumzuges in Bruchsal im Film festgehalten! Viel Spaß!

Unser Dank gilt inbesondere Angie Keßler, den Neumanns und Axel Hirth für ihre sensationelle Nächstenliebe. Von ihren Wohnungen an der Festmeile aus hatten unsere Kameras den optimalen Blick auf den närrischen Lindwurm.

Video: Brusl Ahoi 2015! Der 49. Fasnachtsumzug in Bruchsal

….und weiß

....und weißVergangene Nacht hat sich unser Land der tausend Hügel in einen wunderschönen und schneeweißen Wintertraum verwandelt.

Wir waren früh auf und haben uns mit der Kamera auf einen Spaziergang durch den weißen Kraichgau begeben.

Wer arbeiten muss, keine Zeit hat oder zu verfroren ist um sich das Schneemärchen selbst anzusehen, kann sich nun zurücklehnen und unseren kleinen Clip genießen. Für die kommenden Tage sind übrigens neue Schneefälle in der Region angekündigt

Video: ….und weiß

Video: Rasanter Rutsch ins neue Jahr

Video: Rasanter Rutsch ins neue JahrLiebe Hügelhelden, Willkommen im neuen Jahr!

Wir wünschen Euch für die kommenden 12 Monate alles Glück dieser Erde, Gesundheit und Kraft eines jungen Ackergauls und viele, unvergessliche Momente die Euch beflügeln und inspirieren. Wir werden Euch auch im neuen Jahr mit allem Wissenswerten, Spannenden und Schönem aus unserer Heimat – dem Kraichgau versorgen. Man sagt doch immer so schön: Guten Rutsch… Tja, unsere Redaktion hat das wörtlich genommen und ist heute früh mit den Füßen voran ins neue Jahr gerutscht. Wie das ausgesehen hat? Schaut Euch einfach unser kurzes Video an!

Alles Liebe von Stephan, Mikael, Helen, Tobi und Laura!

 Video: Rasanter Rutsch ins neue Jahr

Der Kraichgau feiert Wintersonnenwende

Endlich geht es wieder aufwärts. Wer sich nur schwer mit 16 Stunden Dunkelheit pro Tag arrangieren kann, darf sich nun freuen. Mit der Wintersonnenwende am 21.Dezember werden die Tage wieder länger. Zu diesem Datum erreicht die Sonne in Ihrem Lauf den tiefsten Stand. Zu diesem Zeitpunkt herrscht der kürzeste Tag und die längste Nacht, weil der größere Teil der täglichen Sonnenbahn unterhalb unseres Horizonts liegt. Doch wir im Kraichgau haben es hier noch recht gut getroffen. In den Polargebieten herrscht derzeit für die Menschen eine Nacht die sich über mehrere Monate ziehen kann. Der Mensch braucht das Licht und kehrt es wieder – wird das seit Jahrhunderten ausgiebig gefeiert. Die Pfadfinder des Stammes Greif aus Bruchsal begehen Jahr für Jahr die traditionelle Wintersonnenwende mit einer Zusammenkunft am lodernden Feuer.  Wir waren dieses Jahr mit dabei.

Video:  Der Kraichgau feiert Wintersonnenwende 

Video: Dankesfeier für Helfer der Bruchsaler Flüchtlingsunterkunft

Bilkay ÖneySPD Landtagsfraktion richtet Fest in der Landesfeuerwehrschule aus – Ministerin Öney zu Gast

In der Landesfeuerwehrschule Bruchsal werden normalerweise Feuerwehrleute aus ganze Baden-Württemberg aus und weitergebildet. Doch Anfang September verfügte das Landesministerium für Integration hier kurzfristig die Unterbringung von rund 500 Flüchtlingen aus Krisengebieten. Durch einen Aufnahmestopp in Bayern aufgrund eines Falles von Masern, war die Raummnot so groß geworden, dass die Landesfeuerwehrschule einspringen musste. Innerhalb von Stunden realisierten hunderte von Helfern die Mammutaufgabe, spontan so viele Menschen unterzubringen und zu versorgen.

Nur Stunden für die Vorbereitung auf 500 Flüchtlinge

Um diesen Helfern zu danken, hat die SPD-Landtagsfraktion nun diese Menschen zu einer Dankeschön-Feier an die Landesfeuerwehrschule Bruchsal eingeladen. Gäste der Feierlichkeit am Freitag-Abend waren untere anderen SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel, Regierungspräsidentin Nicolette Kressl und die baden-würtembergische Integrationsministerin Bilkay Öney. Wir waren auch dabei und haben die Ereignisse des Abends im Film zusammen gefasst: