Bruchsal: Zwei Beschuldigte nach Schlägerei identifiziert

|

Nach einer Schlägerei am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr am Bahnhofsplatz Bruchsal, laut Zeugenangabe unter Beteiligung von 20 bis 30 Personen, konnte das Polizeirevier Bruchsal zwei Beschuldigte im Alter von 22 und 24 Jahren vor Ort antreffen. Beide wiesen diverse Verletzungen auf und hüllten sich bezüglich der Vorhalte in Schweigen.

Sie kamen zunächst mittels Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Darüber hinaus stellten die Beamten an der Örtlichkeit mehrere Waffen beziehungsweise verbotene Gegenstände, beispielsweise Schlagring, Schlagstock, Quarzhandschuhe und ein Messer sicher, die eine Schlägerei unter Mehreren indizierten.

Die beiden Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige wegen schweren Landfriedenbruchs und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der 24-Jährige hatte mutmaßliches Amphetamin bei sich und wird zudem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Im Übrigen dauern die weiteren Ermittlungen noch an.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Volksbank-Fasching auf Abstand: Drei Sieger im Faschingsgewinnspiel

Philippsburg: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Nächster Beitrag