Bruchsal: Zeugin meldet gefährliche Körperverletzung

|

Am Montag gegen 04:15 Uhr kam es in der Friedrichstraße in Bruchsal zu einer gefährlichen Körperverletzung. Nachdem eine Zeugin Geschrei vernommen hatte, wurde sie auf die körperliche Auseinandersetzung unmittelbar vor einem Geschäft aufmerksam und informierte die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort, konnte ein 50-jähriger Mann am Boden liegend festgestellt werden. Die hinter ihm befindliche Schaufensterscheibe war gesplittert. Laut den Angaben der Zeugin traten zuvor zwei Männer auf den am Boden liegenden Mann ein. Der 50-Jährige war ansprechbar, wollte sich jedoch nicht zu dem Vorfall äußern. Er wurde zur Behandlung mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Von den Tatverdächtigen ist lediglich bekannt, dass es sich um männliche Personen, welche einen ausländischen Akzent sprachen, handelte. Einer der beiden Männer trug ein weißes Sweatshirt und eine weiße Mütze. Der andere Mann trug eine rote Jacke.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 07251/726-0, mit dem Polizeirevier Bruchsal in Verbindung zu setzen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Corona-Testzentrum des Rhein-Neckar-Kreises in Reilingen nimmt am 3. September den Betrieb auf

Reisender „Reichsbürger“ legt Phantasiedokumente vor

Nächster Beitrag