Bruchsal / Karlsdorf-Neuthard: Erneute Sperrung der Kammerforststraße

| ,

Im Zuge der Baumaßnahme „A 5, Erneuerung der beiden Brückenbauwerke über den Saalbachkanal und die Kammerforststraße“ finden seit Ende Februar 2020 die Arbeiten am Unterführungsbauwerk „Kammerforststraße“ statt. Derzeit wird der Verkehr auf der Kammerforststraße einspurig mittels einer Baustellenampel geführt.

Ab Montag, den 15.6.2020, wird das Traggerüst für die Brücke montiert. Im Anschluss wird mit der Herstellung der Fahrbahnplatte des Brückenbauwerks begonnen. Aus Verkehrssicherheitsgründen muss die Kammerforststraße für diese Arbeiten ab Montag, 15.6.2020, bis einschließlich Freitag, 24.7.2020, für den Verkehr gesperrt werden. Die Umleitung der Verkehrsteilnehmer erfolgt großräumig über die B 35. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Zur Aufrechterhaltung des Fuß- und Radverkehrs wurde ein Tunnel für Fußgänger und Radfahrer eingerichtet. Der Tunnel kann aus Sicherheitsgründen während des Ein- und Ausbaus des Traggerüstes vom 15. bis 19.6.2020 und vom 13. bis 17.7.2020 nicht genutzt werden. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet eindringlich um die Beachtung der Sperrzeiten für den Fuß- und Radverkehr, da zu den genannten Zeiten ein verkehrssicheres Passieren der Unterführung nicht gewährleistet werden kann.

Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen der Verkehrs-teilnehmer bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe um Verständnis.

Mitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Übergriff im Bruchsaler Viktoriapark

Neuinfektionen weiterhin auf niedrigem Niveau

Nächster Beitrag

2 Gedanken zu „Bruchsal / Karlsdorf-Neuthard: Erneute Sperrung der Kammerforststraße“

  1. Wann hat denn dieser Schwachsinn mit der Sperrung ein Ende? Die oft genutzte Ausweichstrecke über den Kändelweg (Industriestrasse) ist durcj Beschluss des Gemeinderates einspurig wie oft wird die Geduld der Bürger noch strapaziert?
    Das Regierungspräsidium macht sich das bei allem Verständnis für die Bauarbeiten ziemlich einfach mir reicht es langsam

Kommentare sind geschlossen.