BGV unterstützt mit 10.000 Euro die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr in Gondelsheim

|

BGV unterstützt mit 10.000 Euro die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr in Gondelsheim
Bürgermeister Markus Rupp (4.v.l.), Vorstand Roland Fahrner (3.v.l.), Feuerwehrkommandant Wolfgang Heck (2.v.l.)

Bürgermeister Rupp lobte die Schlagkraft der 40 Feuerwehrmänner und – frauen

Die Freiwillige Feuerwehr Gondelsheim hat von der Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen eine Spende über 10.000 Euro erhalten. „Dafür sind wir überaus dankbar,“ freute sich Bürgermeister Markus Rupp bei der Scheckübergabe und betonte dabei die jahrelange gute Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Versicherer. „Es ist uns ein sehr großes Anliegen, den ehrenamtlichen Einsatz in Gondelsheim mit dieser finanziellen Förderung zu unterstützen“, sagte Roland Fahrner, Vorstand der Badischen Rechtsschutzversicherung AG, und fügte hinzu: „Es ist ein großes Glück, dass es in Baden solch engagierte und gut ausgebildete Rettungsexperten gibt, die sich ehrenamtlich für den Schutz der Bevölkerung einsetzen.“

Die Spende ermöglichte unter anderem die Anschaffung von drei neuen Geräten zum Abpumpen größerer Wassermassen. „Damit können wir beispielsweise bei Hochwasser noch schneller und flexibler den Bürgern helfen“, erklärt Feuerwehrkommandant Wolfgang Heck. Von „gut investiertem Geld“ sprach daher auch Bürgermeister Rupp, der den Hochwasserschutz als eine der zentralen Herausforderungen der Gemeinde bezeichnete. „Bei Starkregen steigt der Pegel des Saalbach innerhalb kürzester Zeit auf bis zu ein Meter an“, erinnert er an die Gefahren. Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller sind häufig die Folge. „Deshalb bin ich froh, dass wir solch eine schlagkräftige Freiwillige Feuerwehr haben“, lobte er die Arbeit der 40 allesamt ehrenamtlich tätigen Männer und Frauen. Dem pflichtete Fahrner bei, der die immense soziale Leistung lobte und darauf hinwies, dass „sie in der Gesellschaft nicht immer die Wertschätzung erhalten, die sie verdienen“. Vor allem hoffe er, „dass die neuen Gerätschaften nur zu Übungszwecken benötigt werden“.

Damit dieser Wunsch Wirklichkeit wird, dafür hat die Gemeinde bereits einiges unternommen. „Hochwasser-App, Pegel-Sensoren und Dammbalken sind nur einige unserer Maßnahmen zum vorbeugenden Hochwasserschutz“, berichtete Rupp. Rund 1,3 Millionen Euro investierte Gondelsheim bereits “und wir werden auch zukünftig noch einiges investieren“, so der Bürgermeister. Jedoch stets in der Gewissheit: „Einen hundertprozentigen Schutz wird es nicht geben.“ Umso wichtiger daher, sich immer auf eine hochmotivierte, gut ausgebildete und gut ausgerüstete Freiwillige Feuerwehr verlassen zu können. (PM Gondelsheim)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

A Sample Post with Comments

In Eppingen kartoffelts wieder

Nächster Beitrag